dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Einführung in die finanz- und kapitalmarktorientierte Personalwirtschaft

von: Wilhelm Schmeisser u.a.

Rainer Hampp Verlag, 2007

ISBN: 9783866181069 , 164 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 14,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Indikation zur stationären Verhaltenstherapie und medizinischen Rehabilitation bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen
    Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects - Expanding the European Platform
    Korruption - Forschungsstand, Prävention, Probleme
    VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere
    Yelena und die verlorenen Seelen
    Insel hinter dem Regenbogen
    Stop Me - Blutige Botschaft
    Geächtet - Kriminalthriller
  • Aus dem Feuer geboren

     

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Einführung in die finanz- und kapitalmarktorientierte Personalwirtschaft


 

Die finanz- und kapitalmarktorientierte Personalwirtschaft ist ein theoretischer Ansatz, der sich in der Tradition der Ökonomisierung der Personalwirtschaft einordnen lässt. Er bedient sich der klassischen Instrumente und Daten des Rechnungswesens, d.h. der Buchhaltung, des Jahresabschlusses, der Kostenrechnung sowie der Finanzierung und Investition, um sie auf personalwirtschaftliche Entscheidungskalküle anzuwenden. Der finanz- und kapitalmarktorientierte personalwirtschaftliche Ansatz ergänzt das verhaltenstheoretische Erkenntnisprogramm der betriebswirtschaftlichen Personalwirtschaftslehre der letzten dreißig bis vierzig Jahre sowie das Paradigma der Personalökonomie.

Der finanz- und kapitalmarktorientierte Ansatz der Personalwirtschaft greift die Ideen, Instrumente und rechtlichen Rahmenbedingungen der Bürokratisierungs- und Institutionalisierungsphasen der Personalwirtschaft in Unternehmen in ihren ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf, um sie professionell weiter voranzubringen. Bereits in den 50er bis 70erJahren des letzten Jahrhunderts hat die Personalwirtschaft (damals Personalwesen) durch die Lohn- und Gehaltsabrechnung, betriebliche Altersversorgung und deren finanzwirtschaftlichen Aspekte in der Innenfinanzierung, erste Modelle der Humankapitalbewertung, das Betriebsverfassungsgesetz und die Personalplanung in Theorie und Praxis ihre erste Anerkennung erhalten.

Schlüsselwörter:
Berliner Balanced Scorecard Ansatz, Investitionsrechnungen und Nutzwertanalyse bei Personalabbaumaßnahmen, Ansatz und Bewertung des Humankapitals nach IAS/IFRS, Kostenrechnung im Bildungscontrolling, Wertschöpfungsrechnungen und ihre Kennzahlen, Humankapitalbewertung, Rechtsfragen im Rahmen des Personalcontrollings, Betriebsverfassungsgesetz, Bundesdatenschutzgesetz

Die Herausgeber

Prof. Dr. Wilhelm Schmeisser, Professor an der FHTW Berlin für BWL, insbesondere für Finanzierung und Investition sowie Unternehmensführung und ist an der Universität Duisburg tätig. Direktor des Kompetenzzentrums „Internationale Innovations- und Mittelstandsforschung", Berlin. Direktor der Forschungsstelle „Europäisches Personalmanagement und Arbeitsrecht (EPAR)", Universität Paderborn. Alois Clermont, Personaldirektor bei ThyssenKrupp Materials&,Services, Düsseldorf.

Prof. Dr. Thomas R. Hummel, Professor an der Fachhochschule Fulda für Internationales Management. Prof. Dr. Dieter Krimphove, Universitätsprofessor an der Universität Paderborn. Lehrstuhl: Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Europäisches Wirtschaftsrecht, Direktor der Forschungsstelle „Europäisches Personalmanagement und Arbeitsrecht (EPAR)", Universität Paderborn.