dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Berufsförderung als Chance?

von: Nicole Dietrich

Rainer Hampp Verlag, 2007

ISBN: 9783866181045 , 176 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 14,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Berufsförderung als Chance?


 

Das Buch geht der Frage nach, wie berufsvorbereitende Maßnahmen die Integration benachteiligter Jugendlicher in den Arbeitsmarkt fördern. Grundlage ist eine Studie auf Basis von Intensivbefragungen junger Frauen, die sich im Berufsförderprojekt „Freiwilliges Soziales Trainingsjahr" (FSTJ) als Teil des Bundesprogramms „Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten" befanden. Vor dem Hintergrund des Konzepts der Normalbiographie werden Übergangsprobleme sozial benachteiligter Jugendlicher dargestellt, um anschließend zu prüfen, ob und wie berufsfördernde Maßnahmen die Integration benachteiligter Jugendlicher in den Arbeitsmarkt begünstigen. Zentrales Ergebnis ist eine Typologie unterschiedlicher Formen des Umgangs mit diesen Maßnahmen. Dies führt zu Vorschlägen für differenzierte Fördermöglichkeiten und Bildungsangebote. Das Buch wendet sich an soziologisch und sozialpädagogisch interessierte Leser sowie an Praktiker und Praktikerinnen der Arbeitsmarkt- und Berufsförderung.

Die Autorin

Nicole Dietrich ist Diplomsoziologin und Mitarbeiterin an der TU Chemnitz. Dort arbeitet sie seit 2006 im DFG-geförderten Projekt „Multiple Entgrenzung der Arbeit des fliegenden Personals im kommerziellen Luftverkehr".

Schlüsselwörter: Jugendarbeitslosigkeit, Berufsbiographie, benachteiligte Jugendliche, Berufsförderung, Problemgruppen am Arbeitsmarkt