dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Handbuch BilMoG - Der praktische Leitfaden zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

Handbuch BilMoG - Der praktische Leitfaden zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

von: Michael Strickmann, Markus Leinen, Harald Kessler

Haufe Verlag, 2010

ISBN: 9783648002575 , 930 Seiten

2. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 67,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Handbuch BilMoG - Der praktische Leitfaden zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz


 

Vorwort zur 2. Auflage

6

Vorwort zur 1. Auflage

8

Geleitwort zur 1. Auflage von Liesel Knorr (DSR)

10

Keine Angst vor dicken Büchern

11

Autorenverzeichnis

13

Inhaltsübersicht

16

Inhaltsverzeichnis

18

Verzeichnis fachspezifischer Abkürzungen

33

Abbildungsverzeichnis

40

Einführung

48

Bilanzrechtsmodernisierung: Substanz erhaltende Erneuerung

48

BilMoG: Die wesentlichen Änderungen im Überblick

54

Kapitel 1: Der Übergang auf das BilMoG

60

Was ändert sich wann in Handels- und Steuerbilanz?

60

Der erste Abschluss nach BilMoG

68

2.1 Festlegung des Umstellungsstichtags

68

2.2 Drei Schritte zum ersten Abschluss nach BilMoG

70

Verhältnis zur steuerlichen Gewinnermittlung

88

3.1 Maßgeblichkeitsprinzip

88

3.2 Latente Steuern

104

Kapitel 2: Einzelgesellschaftliche Rechnungslegung

106

Abschnitt 1: Rechnungslegungspflicht

106

Befreiung von der Buchführungs-, Inventur-und Jahresabschlusspflicht

106

1.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

106

1.2 Zweck und Begründung der Befreiungsvorschriften gemäß Gesetzesmaterialien

109

1.3 Vertiefende Aspekte zur Anwendung der neuen Befreiungsvorschriften

112

1.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

125

Größenabhängige Erleichterungen für Kapitalgesellschaften und gleichgestellte Personenhandelsgesellschaften

127

2.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

127

2.2 Zweck und Begründung der Neuregelung gemäß Gesetzesmaterialien

129

2.3 Vertiefende Aspekte zur Anwendung der Neuregelung

130

2.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

144

Besondere Anforderungen an kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften

146

3.1 Definition der kapitalmarktorientierten Kapitalgesellschaft

146

3.2 Erweiterter Jahresabschluss

151

Checkliste zur Prüfung der Rechnungslegungspflicht nach BilMoG

161

Abschnitt 2: Bilanzierung des Anlagevermögens

166

Ansatz

166

1.1 Die neuen Ansatzregelungen für das Anlagevermögen im Überblick

166

1.2 Vollständigkeitsgebot

167

1.3 Entgeltlich erworbener Geschäfts- oder Firmenwert

173

1.4 Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens

177

1.5 Ansatzstetigkeit

197

Bewertung

199

2.1 Die neue Bewertungskonzeption für das Anlagevermögen im Überblick

199

2.2 Anschaffungskosten

205

2.3 Herstellungskosten

207

2.4 Planmäßige und außerplanmäßige Abschreibungen

231

2.5 Zuschreibungen

258

2.6 Zeitwertbewertung

260

2.7 Bewertungsmethodenstetigkeit

272

Ausweis

277

3.1 Überblick über die neuen Vorschriften

277

3.2 Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände

277

3.3 Verrechnung von Zweckvermögen und Schulden

280

Abschnitt 3: Bilanzierung des Umlaufvermögens

287

Ansatz

287

Bewertung

289

2.1 Die neue Bewertungskonzeption für das Umlaufvermögen im Überblick

289

2.2 Anschaffungskosten

293

2.3 Herstellungskosten

297

2.4 Außerplanmäßige Abschreibungen

299

2.5 Zuschreibungen

304

Ausweis

304

Abschnitt 4: Bilanzierung der Rückstellungen

305

Ansatz

305

1.1 Überblick

305

1.2 Verbot optionaler Aufwandsrückstellungen

308

1.3 Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

319

Bewertung

322

2.1 Überblick über die neuen Vorschriften

322

2.2 Allgemeine Vorschriften

323

2.3 Bewertung von Altersversorgungsverpflichtungen und vergleichbaren langfristig fälligen Verpflichtungen

349

Ausweis

386

3.1 Bilanz

386

3.2 Gewinn- und Verlustrechnung

387

3.3 Flankierende Vorschriften

393

Abschnitt 5: Bilanzierung der Verbindlichkeiten

395

Ansatz

395

Bewertung

396

2.1 Überblick

396

2.2 Bewertung von Rentenverpflichtungen

398

Ausweis

403

Abschnitt 6: Bilanzierung der Rechnungsabgrenzungsposten

404

Überblick

404

Als Aufwand berücksichtigte Zölle und Verbrauchsteuern

406

Als Aufwand berücksichtigte Umsatzsteuer auf Anzahlungen

407

Letztmalige Anwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

409

Abschnitt 7: Eigenkapital

410

Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital

410

1.1 Die neue Vorschrift im Überblick

410

1.2 Zweck und Begründung

411

1.3 Fallbeispiel

413

1.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

415

Eigene Anteile

417

2.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

417

2.2 Erwerb und Veräußerung eigener Anteile nach HGB a. F. und BilMoG im Vergleich

418

2.3 Fallbeispiele

425

2.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

432

Anteile an einem herrschenden oder mit Mehrheit beteiligten Unternehmen

434

3.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

434

3.2 Einordnung der Regelung

435

3.3 Klarstellender Charakter der Änderung

436

3.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

436

Ausschüttungs- und Abführungssperren

437

4.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

437

4.2 Ermittlung der ausschüttungsgesperrten Beträge

440

4.3 Wirkung der Ausschüttungssperre

445

4.4 Flankierende Regelungen

446

4.5 Angaben im Anhang

450

4.6 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

450

Abschnitt 8: Sonderfragen

452

Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebs

452

1.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

452

1.2 Bedeutung der Aufhebung des § 269 HGB a. F.

453

1.3 Letztmalige Anwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

454

Sonderposten mit Rücklageanteil

456

2.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

456

2.2 Handelsbilanz und Maßgeblichkeitsprinzip

457

2.3 Letztmalige Anwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

460

2.4 Fallbeispiel

462

Latente Steuern

466

3.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

466

3.2 Vom Timing-Konzept zum Temporary-Konzept

469

3.3 Ansatz und Auflösung latenter Steuern

476

3.4 Bewertung latenter Steuern

488

3.5 Ausweis latenter Steuern

492

3.6 Anhangsangaben

493

3.7 Ausschüttungs- und Abführungssperre

495

3.8 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

497

Umrechnung von Fremdwährungsgeschäften

501

4.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

501

4.2 Grundlagen

503

4.3 Zugangsbewertung

506

4.4 Folgebewertung

511

4.5 Ausweis von Umrechnungserfolgen in der Bilanz und in der Gewinn- und Verlustrechnung

518

4.6 Fallbeispiel

519

4.7 Latente Steuern

522

4.8 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

523

Bewertungseinheiten

524

5.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

524

5.2 Die Bilanzierung von Bewertungseinheiten

526

5.3 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

544

5.4 Fallbeispiele zur Bildung von Bewertungseinheiten

545

Finanzinstrumente des Handelsbestands von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten

552

6.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

552

6.2 Voraussetzungen der beschränkten Zeitwertbewertung

554

6.3 Bewertung von Finanzinstrumenten des Handelsbestands

562

6.4 Zuführung in den Sonderposten „Fonds für allgemeine Bankrisiken“

566

6.5 Flankierende Regelungen

569

6.6 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

571

Abschnitt 9: Checkliste für die Umstellung der Bilanzierung im Jahresabschluss auf BilMoG

573

Abschnitt 10: Anhangsberichterstattung

616

Allgemeines zur Gesetzesänderung

616

Die Änderungen im Einzelnen

623

2.1 Aufgliederung der Verbindlichkeiten ( § 285 Nr. 2 HGB)

623

2.2 Außerbilanzielle Geschäfte (§ 285 Nr. 3 HGB)

624

2.3 Sonstige finanzielle Verpflichtungen ( § 285 Nr. 3a HGB)

627

2.4 Einfluss steuerrechtlicher Vergünstigungsvorschriften ( § 285 Nr. 5 HGB a. F.)

627

2.5 Abschreibung erworbener Geschäfts- oder Firmenwerte ( § 285 Nr. 13 HGB)

628

2.6 Erklärung zum Corporate-Governance-Kodex ( § 285 Nr. 16 HGB)

629

2.7 Abschlussprüferhonorare (§ 285 Nr. 17 HGB)

629

2.8 Finanzanlagen (§ 285 Nr. 18 HGB)

631

2.9 Andere Finanzinstrumente ( § 285 Nr. 19 und Nr. 20 HGB)

632

2.10 Geschäfte mit nahe stehenden Personen ( § 285 Nr. 21 HGB)

633

2.11 Forschungs- und Entwicklungskosten ( § 285 Nr. 22 HGB)

638

2.12 Bewertungseinheiten (§ 285 Nr. 23 HGB)

638

2.13 Bewertungsgrundlagen der Pensionsrückstellungen ( § 285 Nr. 24 HGB)

640

2.14 Saldierung von Vermögen und Schulden ( § 285 Nr. 25 HGB)

641

2.15 Fondsanteile (§ 285 Nr. 26 HGB)

641

2.16 Haftungsverhältnisse (§ 285 Nr. 27 HGB)

642

2.17 Ausschüttungsgesperrte Beträge (§ 285 Nr. 28 HGB)

643

2.18 Latente Steuern (§ 285 Nr. 29 HGB)

644

2.19 Aufhebung von § 285 Sätze 2 bis 6 HGB a. F.

647

2.20 Neufassung von § 286 Abs. 3 Satz 3 HGB

648

2.21 Abschaffung der Anteilsliste (§ 287 HGB a. F.)

648

Größenabhängige Erleichterungen

649

Erstanwendung und Übergangsregelung

649

Abschnitt 11: Lageberichterstattung

651

Allgemeines zur Gesetzesänderung

651

Die Änderungen im Einzelnen

654

2.1 Redaktionelle Änderung des § 289 Abs. 2 Nr. 5 HGB

654

2.2 Befreiende Anhangsberichterstattung ( § 289 Abs. 4 HGB)

654

2.3 Risikomanagement in Bezug auf den Rechnungslegungsprozess ( § 289 Abs. 5 HGB)

655

2.4 Erklärung zur Unternehmensführung ( § 289a HGB)

657

Erstanwendung

659

Abschnitt 12: Checkliste für die Berichterstattungspflichten nach BilMoG in Anhang und Lagebericht

660

Kapitel 3: Konsolidierte Rechnungslegung

664

Abschnitt 1: Aufstellungspflicht und Konsolidierungskreis

664

Verpflichtung zur Konzernrechnungslegung

664

1.1 Die neue Vorschrift im Überblick

664

1.2 Erläuterung der Neuregelung

667

Befreiung von der Konzernrechnungslegungspflicht

675

2.1 Die neuen Vorschriften im Überblick

675

2.2 Befreiung durch Einbeziehung in den Konzernabschluss eines übergeordneten Mutterunternehmens

675

2.3 Größenabhängige Befreiung

681

2.4 Erstanwendung, Übergangsregelung und steuerliche Folgen

684

Veränderung des Konsolidierungskreises

685

Abschnitt 2: Inhalt des Konzernabschlusses und anzuwendende Vorschriften

689

Inhalt des Konzernabschlusses

689

Maßgebliches Normensystem

691

Abschnitt 3: Konsolidierung

693

Konsolidierungsgrundsätze und Vollständigkeitsgebot

693

Kapitalkonsolidierung

696

2.1 Die neue Vorschrift im Überblick

696

2.2 Erläuterung der Neuregelung

699

Latente Steuern

724

3.1 Die neue Vorschrift im Überblick

724

3.2 Erläuterung der Neuregelung

726

Ausgleichsposten für Anteile anderer Gesellschafter

734

Umrechnung von Fremdwährungsabschlüssen

735

5.1 Die neue Vorschrift im Überblick

735

5.2 Erläuterung der Neuregelung

736

Behandlung von Unterschiedsbeträgen

743

6.1 Die neue Vorschrift im Überblick

743

6.2 Erläuterung der Neuregelung

743

Gemeinschaftsunternehmen

749

Assoziierte Unternehmen

750

8.1 Die neue Vorschrift im Überblick

750

8.2 Erläuterung der Neuregelung

751

Abschnitt 4: Checkliste für die Umstellung der Bilanzierung im Konzernabschluss auf BilMoG

756

Abschnitt 5: Konzernanhangsberichterstattung

760

Vorbemerkungen

760

Die Änderungen im Einzelnen

767

Erstanwendung und Übergangsregelung

770

Abschnitt 6: Konzernlageberichterstattung

771

Vorbemerkungen

771

Die Änderungen im Einzelnen

773

Erstanwendung

774

Abschnitt 7: Checkliste für die Berichterstattungspflichten nach BilMoG in Konzernanhang und - lagebericht

775

Kapitel 4: Abschlussprüfung

778

Vorbemerkungen

778

1.1 Hintergrund der Neuregelungen und Anwendungszeitpunkt

778

1.2 Aufbau des Kapitels Abschlussprüfung

780

1.3 Überblick über die Änderungen im Bereich der handelsrechtlichen Jahresabschlussprüfung

781

Gegenstand und Umfang der Prüfung

784

2.1 Gesetzesänderung

784

2.2 Hintergrund der Neuregelung

785

2.3 Erläuterungen zur Neuregelung

786

2.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

797

Bestellung und Abberufung des Abschlussprüfers

797

3.1 Gesetzesänderung

797

3.2 Hintergrund der Neuregelung

799

3.3 Erläuterungen zur Neuregelung

799

3.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

801

Besondere Ausschlussgründe bei Unternehmen von besonderem Interesse

801

4.1 Gesetzesänderung

801

4.2 Hintergrund der Neuregelung

802

4.3 Erläuterungen zur Neuregelung

802

4.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

808

Netzwerk

808

5.1 Gesetzesänderung

808

5.2 Hintergrund der Neuregelung

809

5.3 Erläuterungen zur Neuregelung

809

5.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

814

Vorlagepflicht und Auskunftsrecht

814

6.1 Gesetzesänderung

814

6.2 Hintergrund der Neuregelung

815

6.3 Erläuterungen zur Neuregelung

815

6.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

817

Prüfungsbericht

817

7.1 Gesetzesänderung

817

7.2 Hintergrund der Neuregelung

818

7.3 Erläuterungen zur Neuregelung

819

7.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

820

Prüfungsausschuss

820

8.1 Gesetzesänderung

820

8.2 Hintergrund der Neuregelung

821

8.3 Erläuterungen zur Neuregelung

821

8.4 Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung

825

Weitere durch das BilMoG erfolgte Änderungen von Vorschriften mit Bezug zur Abschlussprüfung

826

9.1 Vorbemerkungen

826

9.2 Vorschriften des AktG

826

9.3 Vorschriften der WPO

832

Kapitel 5: Offenlegung

840

Die neuen Vorschriften im Überblick

840

Inhalt der Änderungen

844

Gesetzestexte: Konsolidierte Fassung der geänderten Paragrafen des HGB und EGHGB nach Fassung BilMoG

846

HGB

846

EGHGB

895

Literaturverzeichnis

898

Einzelgesellschaftliche Rechnungslegung

898

Konsolidierte Rechnungslegung

914

Prüfung

916

Stichwortverzeichnis

920