dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Baukunst für Softwarearchitekten - Was Software mit Architektur zu tun hat

von: Jan Peuker

entwickler.press, 2014

ISBN: 9783868026405 , 288 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Baukunst für Softwarearchitekten - Was Software mit Architektur zu tun hat


 

Technologiearchitektur hat nicht viel mit Realweltarchitektur gemein, auch wenn Softwarearchitekten das gerne so hätten. Aber die IT-Welt ist genauso wenig Sandkasten wie der Rest der Bauwelt. Dies ist ein Lesebuch durch Geschichte und Konzepte der Gebäudearchitektur und Stadtplanung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Wunderlösungen. In einer IT-Welt von agiler und evolutionärer Softwareentwicklung, Servicedesign, Fehlertoleranz, Resilienz, Informationsflüssen, adaptiver und reaktiver Software lohnt sich der Blick über den Tellerrand. Dieses Buch erzählt zehn Geschichten aus der Architektur mit dem Ziel, diese alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Die Themen • Bausteinprinzip • Enterprise-Architekturen • Agile Softwareentwicklung • Software Craftsmanship • Einheit von Form und Funktion • Systems Engineering • Software Engineering • Softwarearchitektur • Projektmanagement • Netzwerkorganisationen

Jan Peuker ist seit 15 Jahren Softwareentwickler, Architekt und Designer. Als Generalist mit Doppelabschluss in Informatik und Design steht er täglich der Zerreißprobe zwischen cleverem Design und pragmatischer Ingenieurskunst gegenüber. Technisch befasst er sich mit mobilen Anwendungen, skalierbaren Internetarchitekturen und agiler Entwicklung. In seiner Freizeit versucht er, neben dem Schreiben dieses Buches, alte Autos zu reparieren - das ist aber auch nicht einfach.