dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Soft Skills für Softwareentwickler - Fragetechniken, Konfliktmanagement, Kommunikationstypen und -modelle

von: Uwe Vigenschow, Björn Schneider, Ines Meyrose

dpunkt, 2014

ISBN: 9783864915307 , 376 Seiten

3. Auflage

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 29,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Soft Skills für Softwareentwickler - Fragetechniken, Konfliktmanagement, Kommunikationstypen und -modelle


 

Viele Softwareprojekte scheitern nicht aus technischen Gru?nden, sondern aufgrund mangelnder Kommunikation. Erfolgreiche Mitarbeiter in der Softwareentwicklung verfu?gen nicht nur u?ber technisches und methodisches Wissen, sondern auch u?ber soziale und kommunikative Fähigkeiten (Soft Skills). Vor allem in der Zusammenarbeit mit Projektexternen wie beispielsweise der Fachabteilung, den Fachexperten, Anwendern und fachlichen Entscheidungsträgern kommt es auf eine effektive und klare Kommunikation an. Die Autoren zeigen praxisnahe Wege auf, im Arbeitsumfeld besser miteinander zu kommunizieren und Konflikte fru?hzeitig zu erkennen, um sie erfolgreich zu lösen. Aus ihrer langjährigen Entwickler- und Projektleiterpraxis heraus vermitteln sie die verschiedensten arbeitspsychologischen Modelle und Techniken anhand konkreter Beispiele aus der IT. Der Inhalt des Buches gliedert sich in fu?nf Teile: • Kommunikationsschnittstellen: Projektstruktur, -umfeldanalyse, -marketing • Fragetechniken: 6-Stufen-Fragetechnik, Reviews, Feedback, aktives Zuhören • Erfolgreich kommunizieren durch den Einsatz empfängerorientierter Kommunikationsmodelle • Kommunikationstypen in Entwicklung, Projektleitung und Fachbereichen • Konfliktmanagement, Verhandlungstechniken Im Anhang befinden sich die theoretischen Grundlagen fu?r die beschriebenen Modelle sowie Übungen aus der Arbeitspsychologie. Die 3. Auflage wurde komplett u?berarbeitet und in vielen einzelnen Aspekten aktualisiert und ergänzt.

Uwe Vigenschow arbeitet als Abteilungsleiter bei der Werum IT Solutions AG in Lüneburg, dem international führenden Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES) für die pharmazeutische und biopharmazeutische Produktion. Zuvor war er fast 13 Jahre Berater, Trainer, Coach und Bereichsleiter bei der oose Innovative Informatik GmbH. Vor der Beratertätigkeit hat er bereits 12 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Rollen vom Entwickler bis zur Führungskraft gesammelt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind agiles Projektmanagement, Softwaretest, Analyse und Design von Softwaresystemen sowie adaptive Führung, Moderation und Konfliktmanagement. Uwe Vigenschow ist Autor mehrerer Bücher, zahlreicher Artikel und Konferenzbeiträge. Björn Schneider ist selbstständiger Coach und Trainer für Führungskräfte, Projektleiter und Entwickler in der Softwareentwicklung und IT. Er führt persönliche Coachings, Beratungen und Trainings durch und konzipiert bzw. moderiert Workshops. Seit 1995 arbeitet er in der Softwareentwicklung und hat verschiedene Rollen durchlebt wie z.B. Softwareentwickler, (Multi-)Projektleiter, Führungskraft, personalverantwortlicher Bereichsleiter, Berater und Geschäftsführer. Seine Schwerpunktthemen sind Führung, Projektmanagement, Change Management, Personal Coaching und Soft Skills. Ines Meyrose ist selbstständige Imageberaterin und Mediatorin. Die Kommunikationswirtin ist Inhaberin der Firma image&impression, Hamburg, und bietet vielfältige Seminare, Workshops und Vorträge zu Kommunikation und äußerer Wirkung von Firmen und Menschen an. Zuvor arbeitete sie langjährig im Dienstleistungs- und Vertriebsbereich mit Personalverantwortung und als Ausbilderin. Als Moderatorin begleitet sie Projekte und Prozesse, als Mediatorin ist sie im Konfliktmanagement tätig. Individuelles Business-Coaching rundet ihr Portfolio ab.