dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Schloss der Fremden

Schloss der Fremden

von: Helga Diel, El Bardanohi

Lambertus Verlag, 2002

ISBN: 9783784114040 , 117 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 8,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Hurentaten - Die Erlebnisse eines Wiener Mädchen
    Internationales Baumarketing
    Ich mache mir Sorgen, Mama
    Mitten im Leben
    Online-Buchhandel in Deutschland - Die Buchhandelsbranche vor der Herausforderung des Internet
    75 Klausuren aus dem BGB
    20 Probleme aus dem BGB - Sachenrecht ohne Eigentümer-Besitzer-Verhältnis

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Schloss der Fremden


 

"Geschichten einer entfremdeten Welt" hat der Ägypter El Bardanohi seine Beobachtungen genannt. Entfremdet, weil sie von den Bewohnern eines Heims für geistig behinderte Menschen handeln, die aus der Gesellschaft ausgeschlossen leben. Es sind Geschichten einer "Kultur von nebenan", deren Akteure in Wirklichkeit jedoch weit weg sind, obwohl sie mitten unter uns leben, die der Autor in sieben Jahren gesammelt hat. Bearbeitet hat sie die Ethnologin Helga Diel, die als Trainerin für interkulturelles Management arbeitet. Es sind Begebenheiten aus dem Heim, das der Autor "Schloss" nennt - lakonisch geschilderte Beobachtungen, alltägliche Gespräche und knappe Portraits, die ein Schlaglicht auf die Lebenssituation von Bewohnern und "Schlossangestellten" werfen.

Die Autoren

Helga Diel ist in Hamburg geboren und auf den Philippinen und in Deutschland aufgewachsen. Ein freiwilliges soziales Jahr führte sie in die Arche, einer Lebensgemeinschaft mit Menschen mit geistiger Behinderung, nach Frankreich. Seit ihrem Studienabschluss der Ethnologie, Religionswissenschaft und Linguistik arbeitet sie als Trainerin für interkulturelles Management und als freie Referentin zu Themen des Rechtsextremismus, der gewaltfreien Konfliktlösung und der Integration von Migranten und Migrantinnen.

El Bardanohi ist in El Minia, Ägypten, aufgewachsen. Nach seinem Lehramtsstudium gründete er mit Freunden eine Sonderschule. 1990 ging er in die Arche nach Frankreich. Dort absolvierte er eine heilpflegerische Ausbildung. Seit 1993 lebt er mit seiner Familie in Deutschland und arbeitet in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung.