dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Newsletter

Lutherische Theologie und Kirche 03/2014 - Einzelkapitel - Christliche Bildung in der evangelisch-lutherischen Kirche

von: Christoph Barnbrock

Edition Ruprecht, 2014

ISBN: 9783846999080 , 18 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC,Mac OSX,Windows PC geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Windows PC,Linux

Preis: 3,10 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Lutherische Theologie und Kirche 03/2014 - Einzelkapitel - Christliche Bildung in der evangelisch-lutherischen Kirche


 

»Christoph Barnbrock fragt nach den Möglichkeiten christlicher Bildungsarbeit in der evangelisch-lutherischen Kirche. Es geht dabei also um die Frage, wie der Glaube samt seinen Inhalten (auch) bei Getauften verstanden, mit- und nachvollzogen werden kann. Barnbrock knüpft dabei durchaus an die klassischen Felder solcher Bildungsarbeit ? wie Konfirmandenunterricht und Christenlehre – an und zeigt implizit auch noch einmal die Leistungsfähigkeit des Lutherschen Katechismusprogramms auf. Zugleich aber werden die Augen vor Traditionsabbrüchen und den Schwierigkeiten vielfältiger Art mit den traditionellen lutherischen Bildungsangeboten nicht verschlossen. Auch beschränkt sich Barnbrock nicht darauf, diese zu beschreiben oder gar zu bedauern. Vielmehr geht hier der Praktische Theologe die Herausforderung als eine solche an und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf. Bei allen veränderten gesellschaftlichen Bedingungen wird christlicher Glaube auch in Zukunft von Inhalten geprägt sein. Und diese Inhalte stehen in einer geschichtlichen Kontinuität bis zu ihren Ursprüngen in der Bibel. Nun heißt Bildung aber nicht, dass richtige Sätze einfach immer wiederholt werden. Vielmehr tritt zum Verstehen ebenso das Handeln und sich Verhalten und die emotionale Erfassung des Glaubens. Hier sind wir alle noch Schülerinnen und Schüler. Die Grundeinsicht, dass der Glaube als solcher unverfügbar – also auch nicht eigentlich lehr- oder lernbar – ist, sondern Geschenk, eröffnet die Freiheit, die von Barnbrock gezeigten Wege einmal zu gehen. « Aus »Zu diesem Heft« von Achim Behrens