dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Erniedrigung und Schmerz - Ein reales BDSM-Erlebnis (Domina - Femdom - BDSM-Geschichte)

von: Leon M.

Schwarze-Zeilen Verlag, 2015

ISBN: 9783945967089 , 45 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 2,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Erniedrigung und Schmerz - Ein reales BDSM-Erlebnis (Domina - Femdom - BDSM-Geschichte)


 

Seit einigen Jahren leben Leon und Pia eine SM-geprägte Beziehung. Dieses E-Book basiert auf einem realen Erlebnis der beiden. Einen ganzen Tag soll Leon den Anaplug tragen, soviel weiß er. Doch Herrin Pia hat noch viel mehr mit ihm vor und gnadenlos zeigt sie ihm, wer die Herrin im Haus ist. Dazu nimmt sie sich den ganzen Samstag Zeit und quält und erniedrigt ihn auf alle erdenklichen Arten. Da es eine reale Femdom-Geschichte ist, findet das Ganze nicht in Folterkellern oder dunklen Verliesen statt, sondern in der Wohnung der beiden und in der Öffentlichkeit, beim Einkaufen im Supermarkt. Dabei kommen unter anderem folgende Praktiken zum Einsatz: Analplug, auspeitschen, Nippelfolter, Bondage, dienen, Natursekt, anpissen, Zigarettentortur, menschlicher Aschenbecher, Tease & Denial, ruinierter Orgasmus u.v.m. Das E-Book hat 8370 Wörter und entspricht etwa 44 Seiten. Textauszug: Sie macht es sich auf dem Balkon gemütlich und sieht ihn mit zornig funkelnden Augen an. »Wo ist mein Aschenbecher?« »Entschuldigung Herrin, meine Hände sind noch auf dem Rücken gefesselt.« »Ach? Und was interessiert mich das? Du sollst mir als Aschenbecher dienen und nicht wegen deiner Hände rumjammern. Mach dein Maul auf.« Jetzt versteht er und öffnet sofort seinen Mund. Zufrieden lächelnd ascht sie auf seine herausgestreckte Zunge. Als er den Mund schließt und schluckt, gibt sie ihm eine kräftige Ohrfeige. »Habe ich dir erlaubt, jetzt schon zu schlucken? Die Zunge bleibt draußen,« nach einer kurzen Pause fährt sie fort »Und leg deinen Kopf gefälligst nach hinten, sonst fällt die Asche runter.« Immer wieder schnippt sie die Zigarettenasche in seinen Mund und ermahnt ihn die Zunge draußen zu lassen. Schön trocken soll sie sein, damit die Spucke die Glut nicht gleich löscht. Leon bekommt Angst, wird sie die Zigarette auch auf seiner Zunge ausdrücken? Er spürt, wie seine Zunge trocken wird. Herrin Pias Zigarette wird immer kürzer und ihr machtvoller Blick erregt ihn.

Leon M. arbeitet als Buchhalter in einer großen Firma in Norddeutschland. Er lebt mit seiner Lebenspartnerin Pia in einer FLR-Beziehung (Female-Led Relationship), BDSM ist also ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben. Leons Geschichten basieren auf seinen Erlebnissen mit Herrin Pia.