dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Das Spielebuch für Katzen - Spielend durchs Katzenleben

von: Helena Dbaly, Stefanie Sigl

Cadmos Verlag, 2015

ISBN: 9783840463075 , 128 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 7,49 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Das Spielebuch für Katzen - Spielend durchs Katzenleben


 

Das Spiel ist für Katzen lebenswichtig: Spielend entdeckt das Katzenkind seine Umwelt, lernt beim Spiel mit seinen Geschwistern und der Mutter die Regeln des Sozialverhaltens und gewinnt wichtige Erfahrungen über den eigenen Körper. Und natürlich erfährt die Katze beim Spiel, welche Beute sich mit welcher Strategie am geschicktesten fangen lässt. Wie beim Menschen verändert sich auch bei Katzen das Spielverhalten im Laufe des Lebens. Junge Katzen wollen toben und ihre Jagdkünste erproben. Erwachsene Katzen haben nicht mehr den Bewegungsdrang kleiner Kätzchen. Sie setzen beim Jagen mehr auf Erfahrung, Geschicklichkeit und Köpfchen. Demzufolge haben erwachsene Katzen viel Freude an Denk- und Strategiespielen, für die junge Katzen oft noch nicht geduldig genug sind. Die Autorinnen dieses Buches haben unzählige Spielideen entwickelt, die sich in jedem Haushalt mit mehr oder weniger Bastelarbeit leicht verwirklichen lassen und den Katzen ebenso wie auch den Menschen jede Menge Spaß machen. Ein eigenes Kapitel ist dem Katzenfummelbrett gewidmet, einer Erfindung der Autorin Helena Dbaly, die ihre Idee inzwischen bis zur Marktreife entwickelt hat. Ob es darum geht, dem jungen Kätzchen möglichst viel Abwechslung im Spiel zu bieten, der Wohnungskatze Ersatzanreize für das Toben im Freien zu geben oder den etwas träge gewordenen Katzensenior wieder aus der Reserve zu locken - in diesem Buch findet sich für alle Katzen jeden Alters genau das richtige Spiel.

Helena Dbaly, 1963 in Prag geboren und heute in Basel (Schweiz) zuhause, ist seit Jahrzehnten Katzenliebhaberin. Sie arbeitete aktiv im Bereich Katzenschutz, züchtete mehrere Jahre Burmakatzen und interessierte sich schon immer für die sinnvolle Beschäftigung von Haustieren. 2005 entwickelte sie das 'Katzenfummelbrett' - eine spezielle, vielseitige Spielstation für Katzen, das geistig und körperlich anregt und fordert. Mithilfe der Erfahrungen aus Katzenheimen und Privathaushalten erweitert sie ständig ihre Ideen für Beschäftigungsmöglichkeiten mit dem Katzenfummelbrett (www.katzenfummelbrett.ch). Stefanie Sigl, geboren 1966, hat ebenfalls jahrzehntelange Erfahrung in der Katzenhaltung, derzeit mit reinen Wohnungskatzen, für die das Spiel und die Beschäftigung mit dem Menschen ganz besonders wichtig ist, damit sie nicht verhaltensauffällig werden. Sie hat den Fernlehrgang Katzen- und Hundepsychologie bei der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) absolviert, bietet Verhaltenstherapie für Katzen- und Hundehalter an und ist heute bei der ATN verantwortliche Redakteurin der Onlinezeitung Katzenpsychologie. Stefanie Sigl lebt in Berg am Starnberger See.