dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Das Brot im Wandel der Geschichte - Seine kulturelle, religiöse und ernährungsphysiologische Bedeutung

von: Mara Klahr

GRIN Verlag , 2015

ISBN: 9783668014626 , 15 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 12,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Das Brot im Wandel der Geschichte - Seine kulturelle, religiöse und ernährungsphysiologische Bedeutung


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, Note: 1,7, Hochschule Fulda (Oecotrophologie), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit wird anhand der Geschichte, der Kultur und der Religionen erörtert, warum das Brot seit Jahrtausenden so eine große Rolle in der menschlichen Ernährung spielt. Des Weiteren wird auf die ernährungsphysiologischen Aspekte und auf den Stand des Brots heute eingegangen. Der Wandel der einzelnen Brotformen und Sorten wird ebenfalls aufgezeigt. Laut den Leitsätzen für Brot und Kleingebäck vom 19.10.1993 ist Brot 'ganz oder teilweise aus Getreide und/oder Getreideerzeugnissen, meist nach Zugabe von Flüssigkeit, sowie von anderen Lebensmitteln (z.B. Leguminosen-, Kartoffelerzeugnisse) in der Regel durch Kneten, Formen, Lockern, Backen oder Heißextrudieren des Brotteiges hergestellt. Brot enthält weniger als 10 Gewichtsteile Fett und/oder Zuckerarten auf 90 Gewichtsteile Getreide und/oder Getreideerzeugnisse.' (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. 2005.) Die Geschichte des Brots reicht aber weiter zurück als bis 1993. Inzwischen gibt es viele verschiedene Sorten und Brot wird aus den unterschiedlichsten kulturellen und religiösen Gründen konsumiert.