dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Wenn Bauwerke schwingen - Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen in der Schweiz - Geschichte und Geschichten

Wenn Bauwerke schwingen - Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen in der Schweiz - Geschichte und Geschichten

von: Hugo Bachmann

vdf Hochschulverlag AG, 2015

ISBN: 9783728136794 , 440 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 52,00 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Wenn Bauwerke schwingen - Baudynamik und Erdbebeningenieurwesen in der Schweiz - Geschichte und Geschichten


 

Im Mai 1976 erschütterte ein schweres Erdbeben das Friaul, ein Gebiet südöstlich von Graubünden. Das Ereignis wirkte wie ein Paukenschlag: Es erinnerte daran, dass auch die Schweiz jederzeit von katastrophalen Schadenbeben betroffen sein kann. Aus diesem Bewusstsein resultierten die ersten Schritte im Erdbebeningenieurwesen als Wissenschaft und Praxis des erdbebensicheren Bauens.
Ebenfalls in den 1970er-Jahren traten bei Bauwerken immer mehr spektakuläre Fälle von Schwingungen auf - verursacht z.B. durch Wind, Verkehr, rhythmische menschliche Körperbewegungen oder rotierende bzw. stampfende Maschinen. Um diese Phänomene zu verstehen, braucht es die Baudynamik als Wissenschaft und Praxis der Bauwerksschwingungen und deren Vermeidung.
Beide, Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik, steckten damals noch in den Kinderschuhen. Aus bescheidenen Anfängen heraus entwickelte sich innert vier Jahrzehnten ein neues, modernes Fachgebiet der Bauingenieurwissenschaften. Der Autor, Mitbegründer der neuen Disziplinen, erzählt in diesem Buch die spannungsvolle Geschichte des erdbebensicheren Bauens und der Lösung von Schwingungsproblemen in der Schweiz.
Hugo Bachmann ist emeritierter o. Professor der ETH Zürich. Seine hauptsächlichen Arbeitsgebiete sind die Baudynamik und das Erdbebeningenieurwesen. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit in Forschung, Lehre und Beratung setzte er sich auch als 'Citoyen' immer wieder für Fortschritte in der Umsetzung der baulichen Erdbebenvorsorge ein, vor allem durch politische Aktionen, Presseartikel und aufklärende Schriften.