dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Newsletter

Erstellung von Fehlerbäumen - Eine strukturierte und systematische Methode

von: Wolfgang Freese

Carl Hanser Fachbuchverlag, 2015

ISBN: 9783446445789 , 100 Seiten

Format: ePUB, PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC,Mac OSX,Windows PC geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 47,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Erstellung von Fehlerbäumen - Eine strukturierte und systematische Methode


 

Mehr Sicherheit mit Fehlerbaumanalysen Die Fehlerbaumanalyse (Fault Tree Analysis FTA) ist eine genormte Methode, um die Ursachen von sicherheitskritischen Funktionsausfällen technischer Anlagen und Systeme zu ermitteln. Ausgehend von einem angenommenen schwerwiegenden Ausfallereignis (Top Event) unterstützt Sie die FTA bei der systematischen Suche nach den Ursachen in allen Teilsystemen und ermöglicht Ihnen die Bewertung der Wirksamkeit von Verbesserungsansätzen. Das vorliegende Buch - erklärt erstmals sehr praxisnah, wie Fehlerbäume effizient und effektiv aufgebaut werden können, wenn Sie dem Signalpfad durch das zu analysierende System folgen - beschreibt eine systematische Herleitung von sicherheitsrelevanten Funktions- und Systemausfällen, welche die Grundlage für die Fehlerbäume darstellen - zeigt Ihnen, wie Fehlerbäume standardisiert um Sicherheitsmechanismen erweitert werden - gibt viele Hinweise, wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden können - bietet eine Anleitung zur Erstellung von vollständigen, nachvollziehbaren und wiederverwendbaren Fehlerbäumen Die im Buch beschriebene Methode ist branchenunabhängig und kann auf jede Art von System und Signalverarbeitung angewendet werden. Konkrete Fallbeispiele aus der Automobilindustrie veranschaulichen das vorgestellte Konzept.