dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Newsletter

Small Talk auf Englisch für Dummies

Small Talk auf Englisch für Dummies

von: Lars M. Blöhdorn, Denise Hodgson-Möckel

Wiley-VCH, 2016

ISBN: 9783527805488 , 125 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: DRM

Mac OSX,Windows PC geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 5,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Small Talk auf Englisch für Dummies


 

2

The Sunshine in Your Life: Wetter und Familie

In diesem Kapitel

Mal wieder über das Wetter reden

Mit Ihrer Familie auftrumpfen

There’s so much to talk about. (Es gibt so vieles, über das man sprechen kann.) Wenn Sie mit anderen Menschen ins Gespräch kommen (sollen), bieten sich zahlreiche unverfängliche Themen als Aufhänger an. Allen voran steht der Klassiker: das weather (Wetter). Whether it’s good or not doesn’t matter. (Ob es gut ist oder nicht, spielt keine Rolle.) Auch schlechtes Wetter gibt genügend Gesprächsstoff her. Und dann ist da ja noch Ihre Familie, die die Sonne wieder scheinen lässt. Halten Sie immer ein paar photographs (Fotografien) Ihrer Liebsten bereit und erfahren Sie in diesem Kapitel, wie Sie darüber reden können. What are you waiting for? Just start talking. (Worauf warten Sie noch? Fangen Sie einfach an zu reden.)

Rain, Rain, Go Away: Über das Wetter reden

Always have sunshine in your heart. (Tragen Sie immer Sonnenschein in Ihrem Herzen.) Auch an bewölkten Tagen sollten Sie diesen Ratschlag beherzigen. Rain or shine (Regen oder Sonnenschein) – diese Wörter bieten sich für den Einstieg in ein Gespräch an:

temperature (Temperatur)

• hot (heiß)

• warm (warm)

• cool, chilly (kühl)

• cold (kalt)

• freezing (bitterkalt)

In diesen Sätzen finden Sie einfache Beispiele:

It’s awfully hot today, isn’t it? (Es ist schrecklich heiß heute, nicht wahr?)

Where I come from, it’s usually much cooler this time of the year. (Dort, wo ich herkomme, ist es meistens viel kühler zu dieser Jahreszeit.)

It’s supposed to be colder tomorrow. (Es soll morgen kälter werden.)

It’s freezing out here. Let’s go inside to warm up. (Es ist bitterkalt hier draußen. Lassen Sie uns reingehen, um uns aufzuwärmen.)

precipitation (Niederschlag)

• hazy (diesig)

• fog (Nebel)

• drizzle (Nieselregen, Sprühregen)

• rain (Regen)

• snow (Schnee)

• hail (Hagel)

FYI: Temperaturmaßeinheiten

Gosh, it’s boiling today! (Mensch, heute ist es richtig heiß, wörtlich: Mensch, heute kocht es!) Aber bei wie viel Grad kocht Wasser in den USA überhaupt? Und bei wie viel Grad friert es? Die Unterschiede zwischen den Temperaturskalen nach Celsius und Fahrenheit zeigt folgende Abbildung.

So kommen Sie sowohl in Europa als auch in Nordamerika bestens zurecht.

Auch Niederschlag ist ein faszinierendes Gesprächsthema:

I had a terrible time driving through the fog this morning. (Heute Morgen hatte ich große Schwierigkeiten, durch den Nebel zu fahren.)

It rained all night. (Es hat die ganze Nacht geregnet.)

Do you think we’ll have snow for Christmas? (Glauben Sie, dass wir zu Weihnachten Schnee bekommen?)

On the news they talked about golf ball-sized hail. (In den Nachrichten haben sie von golfballgroßen Hagelkörnern gesprochen.)

So ein Mist! Dazu sagen Sie im Englischen aber besser:

Nonsense! (AE: So ein Mist!)

Rubbish! (BE: So ein Mist!)

Ganz wörtlich genommen ist Mist eigentlich manure. Und da das herzlich wenig mit dem Wetter zu tun hat, benutzen Sie in diesem Zusammenhang lieber: mist (feiner Nebel, Dunst).

clouds and wind (Wolken und Wind)

• cloudy (bewölkt)

• clear (klar)

• windy (windig)

• calm (windstill)

Mehr oder weniger windige Gesprächsthemen bringen Sie so zum Ausdruck:

It’s too cloudy to go to the observation deck. (Es ist zu bewölkt, um zur Aussichtsplattform zu gehen.)

On a clear day, you can see the Statue of Liberty from my hotel room. (An einem klaren Tag kann man die Freiheitsstatue von meinem Hotelzimmer aus sehen.)

It’s always windy where I come from. I live in Kiel. (Dort, wo ich herkomme, ist es immer windig. Ich wohne in Kiel.)

Can we go on a boat trip tomorrow if it’s calm? (Können wir morgen eine Bootsfahrt machen, wenn es windstill ist?)

FYI: apple juice

Blasen Sie auch Trübsal, wenn es cloudy (bewölkt) ist? Dann trinken Sie doch einfach einen apple juice (Apfelsaft). Den gibt es nämlich – genauso wie das Wetter – unter anderem in zwei Varianten:

cloudy (trüb)

clear (klar)

Alles klar?

storms (Stürme)

• thunderstorm (Gewitter)

• lightning (Blitze)

• hurricane (Orkan)

• tornado (Wirbelsturm)

Donnerwetter! Seien Sie ruhig einmal stürmisch:

Thunder and lightning aren’t so frightening. (Donner und Blitze sind gar nicht so angsteinflößend.)

The weather forecast predicts a hurricane for this region. (Die Wettervorhersage kündigt einen Orkan für diese Region an.)

Don’t they have tornados in Kansas, Dorothy? (Es gibt doch Wirbelstürme in Kansas, oder, Dorothy?)

Smog. Was ist smog? Richtig, eine Kombination aus diesen beiden Wörtern:

smoke (Rauch)

fog (Nebel)

miscellaneous (Verschiedenes)

• humidity (Luftfeuchtigkeit)

• air pollution (Luftverschmutzung)

• dust storm (Sandsturm)

• wind chill factor (gefühlte Temperatur)

Was von feucht bis trocken sonst noch über das Wetter zu sagen wäre, können Sie so verpacken:

How do you deal with the high humidity? (Wie kommen Sie mit der hohen Luftfeuchtigkeit zurecht?)

Is it true that air pollution is a problem in your country? (Stimmt es, dass Luftverschmutzung ein Problem in Ihrem Land ist?)

The wind chill factor today is brutal, wouldn’t you agree? (Die gefühlte Temperatur heute ist entsetzlich, oder?)

Have you heard about the dust storm that caused the pile-up on the highway? (Haben Sie von dem Sandsturm gehört, der den Zusammenstoß auf der Autobahn verursacht hat?)

Tonight’s forecast: 100 percent chance of success. (Die Vorhersage für heute Abend: 100-prozentige Erfolgswahrscheinlichkeit.)

Herr Brown holt Herrn Hansen vom Flughafen ab. Auf der Fahrt zum Hotel sprechen die beiden über das Wetter in New York.

Mr. Brown: Did you have a good flight, Tom? Hatten Sie einen guten Flug, Tom?
Mr. Hansen: It was okay. At least the airline didn’t lose my luggage. It’s really hot here, Chuck. Alles in Ordnung. Wenigstens hat die Fluggesellschaft mein Gepäck nicht verloren. Es ist wirklich heiß hier, Chuck.
Mr. Brown: Yes, we’re having a heat wave. But as we New Yorkers say: It’s not the heat, it’s the humidity. Ja, wir haben eine Hitzewelle. Aber wie wir New Yorker sagen: Es ist nicht die Hitze, es ist die Luftfeuchtigkeit.
Mr. Hansen: What does that mean? Was heißt das?
Mr. Brown: It means the humidity is much harder to bear than the heat. Wouldn’t you agree? Das heißt, dass die Luftfeuchtigkeit viel schwerer zu ertragen ist als die Hitze. Finden Sie nicht auch?
Mr. Hansen: You’re right. In Germany it’s usually much cooler this time of the year. And it’s not as humid, either. Da haben Sie recht. In Deutschland...