dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Wir Gutkrieger - Warum die Bundeswehr im Ausland scheitern wird

von: Eric Chauvistré

Campus Verlag, 2009

ISBN: 9783593405025 , 188 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 14,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Projektleitung - Alle Rollen souverän meistern
    Die Reform des Finanzausgleichs - Neue Maßstäbe im deutschen Föderalismus?
    Personalarbeit der Zukunft
    Das Recht der geistig Behinderten
    Der Fluch des neuen Jahrtausends - Eine Bilanz
    Der politische Diskurs der Apokalypse in den USA
    Europarecht - Sammlung höchstrichterlicher Rechtsprechung
    Völkerrecht - Sammlung höchstrichterlicher Rechtsprechung
 

Mehr zum Inhalt

Wir Gutkrieger - Warum die Bundeswehr im Ausland scheitern wird


 

Seit Jahren diskutiert die Öffentlichkeit über die Legitimität von Bundeswehreinsätzen im Ausland. Die politisch Verantwortlichen suggerieren uns meist, es handele sich dabei um eine Art bewaffneter Entwicklungshilfe. In Wirklichkeit sind es aber Kampfeinsätze und es ist äußerst fraglich, ob die gesetzten Ziele mit militärischen Mitteln überhaupt erreicht werden können. Eric Chauvistré fordert, dass Politik und Öffentlichkeit nicht mehr nur moralisch argumentieren, sondern vor allem auch nach der Effektivität der Einsätze fragen. Er liefert eine kritische und fundierte Untersuchung einer von Politikern wie der Öffentlichkeit überschätzten Bundeswehr und ihrer Möglichkeiten, international zu intervenieren.

Eric Chauvistré, geboren 1965, promovierte nach dem Studium der Politologie und der Internationalen Beziehungen in Berlin und Canberra über Nuklearrüstung und militärische Interventionen. Er arbeitete als Korrespondent und Redakteur unter anderem für Reuters, die taz sowie das ZDF. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an mehreren Konfliktforschungsinstituten und veröffentlichte zahlreiche Artikel zu außenpolitischen Themen in deutschen und internationalen Fachzeitschriften. Heute arbeitet er als freier Journalist und Autor in Berlin.