dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Educational Algebra - A Theoretical and Empirical Approach

Educational Algebra - A Theoretical and Empirical Approach

von: Filloy Yagüe Eugenio, Teresa Rojano, Luis Puig

Springer-Verlag, 2007

ISBN: 9780387712543 , 294 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 202,29 EUR

Exemplaranzahl:


  • Lehrertrainings im deutschen Sprachraum - Einzeldarstellungen und Entwicklungsverläufe
    Künstlerische Aufgabenstellungen in der Erwachsenenbildung - Ergebnisse des Projektes ´Identity and Difference: Creative Artistic Exercises as Didactic Support in Adult Education (ARTID)´
    Körpersprache richtig verstehen und einsetzen
    Values Education and Lifelong Learning - Principles, Policies, Programmes
    Soziale Arbeit und Naturwissenschaft - Einflüsse, Diskurse, Perspektiven
    Mit Kindern Geschichten erfinden
    Der Traum - Phänomen, Prozess, Funktion
    Indikation zur stationären Verhaltenstherapie und medizinischen Rehabilitation bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen
  • Handbuch Gesprächsführung in der Kita
    Ergebnisorientierung als Chance für den Mathematikunterricht? - Innovationsprozesse qualitativ und quantitativ erfassen
    Bildungskultur und Soziale Arbeit – Vom stellvertretenden Verstehen zum gelingenden Handeln
    Elternbildung – ein kompetenzstärkendes Angebot für Familien - Effektivität der Intervention: »Starke Eltern – Starke Jugend«
    Teacher Empowerment in Secondary Schools: A Case Study in Malaysia

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Educational Algebra - A Theoretical and Empirical Approach


 

This book takes a theoretical perspective on the study of school algebra, in which both semiotics and history occur. The Methodological design allows for the interpretation of specific phenomena and the inclusion of evidence not addressed in more general treatments. The book gives priority to 'meaning in use' over 'formal meaning'. These approaches and others of similar nature lead to a focus on competence rather than a user's activity with mathematical language.