dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Kontrollierte Kontrolleure - Die Bedeutung der Zollverwaltung für die »politisch-operative Arbeit« des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

von: Jörn-Michael Goll

Vandenhoeck & Ruprecht, 2011

ISBN: 9783647369204 , 494 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 64,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Psychodynamische Beratung
    Das Spiel der Geschlechter und der Kampf der Generationen - Gruppenanalyse in Ost und West
    Reiz und Elend der cremefarbenen Couch - Therapiegeschichte einer Essstörung
    Arbeiten an der Geschichte - Gesellschaftlicher Wandel im 19. und 20. Jahrhundert
    Die 100 besten Fußball-Sprüche
    Die 100 besten Fußball-Spiele - Finals, Krimis und Wunder
    Die 100 größten Fußball-Dramen - Abstürze, Pleiten und Verderben
    Liebe Lust und Leidenschaft - Erotisches Kochbuch
  • Geliebtes Ekel

     

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Kontrollierte Kontrolleure - Die Bedeutung der Zollverwaltung für die »politisch-operative Arbeit« des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR


 

Die DDR-Forschung ist, bezogen auf den diktatorischen Machtapparat der SED, reich an Untersuchungen zu drei der ihn tragenden bewaffneten Säulen: der Staatssicherheit, der Deutschen Volkspolizei und der Nationalen Volksarmee, wie auch zu deren Beziehungsgefüge untereinander. Lediglich das vierte »bewaffnete Organ«, die Zollverwaltung der DDR, fand bisher so gut wie keine Beachtung, obwohl fast jeder Ost- wie Westdeutsche mit dem DDR-Zoll in Berührung kam - sei es an den Grenzübergangsstellen oder durch den Versand bzw. Empfang von »Westpaketen«.Jörn-Michael Goll schließt mit dieser Untersuchung eine große Kenntnislücke zur Herrschaftspraxis der SED; dabei wird nicht nur über, sondern auch mit den »kontrollierten Kontrolleuren« gesprochen. Sie kommen an zahlreichen Stellen zu Wort, ihre Aussagen werden stets kritisch reflektiert.

Dr. Jörn-Michael Goll arbeitete als freier Historiker u.a. für die Gedenkstätte Berliner Mauer. Zur Zeit ist er in der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beschäftigt.