dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Vererbte Wunden - Traumata des Zweiten Weltkriegs - die Folgen für Familie, Gesellschaft und Kultur

Vererbte Wunden - Traumata des Zweiten Weltkriegs - die Folgen für Familie, Gesellschaft und Kultur

von: Curt Hondrich (Hrsg.)

Pabst Science Publishers, 2011

ISBN: 9783899677089 , 125 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 15,99 EUR

Exemplaranzahl:


  • Die Frage der Kultur - Interkulturalität in Theorie und Praxis der Psychoanalyse
    Spielen als pädagogische Maßnahme - Präventive, spielorientierte Förderung und Stärkung elterlicher Kompetenz
    Optimierung von Verhandlungsteams - Der Einflussfaktor Hierarchie
    Sensitive Responsivität - Zur Qualität pädagogischen Handelns im Kindergarten
    Erziehung krimineller Jugendlicher in kriminalpädagogischen Institutionen
    Kooperation als gelebte Praxis - Steuerungshandeln in Sozialraumteams der Kinder- und Jugendhilfe
    Transformation der Tafeln in Deutschland - Aktuelle Diskussionsbeiträge aus Theorie und Praxis der Tafelbewegung
    Jugendhilfeforschung - Kontroversen - Transformationen - Adressierungen
  • Die Bedeutung von Soft Skills für Evaluationsnutzungen - Eine komparative Analyse
    Life Domain Balance - Konzepte zur Verbesserung der Lebensqualität
    Bedeutende Psychologinnen des 20. Jahrhunderts
    Immer beaufsichtigt - immer beschäftigt - Kleinkinderziehung im Kaiserreich im Kontext der Stadt- und Industrieentwicklung
    Intuition und fachliches Lernen - Zum Verhältnis von epistemischen Überzeugungen und Alltagsphantasien
    Einsatz und Rückzug an Schulen - Engagement und Disengagement bei Lehrern, Schulleitern und Schülern
    Soziale Arbeit der Ermöglichung - 'Agency'-Perspektiven und Ressourcen des Gelingens
    Ökologische Lernpotenziale in Beratung und Therapie
 

Mehr zum Inhalt

Vererbte Wunden - Traumata des Zweiten Weltkriegs - die Folgen für Familie, Gesellschaft und Kultur


 

"Nachdem Nazi-Deutschland den Krieg über die Völker Europas gebracht hatte, kam der Krieg mit Zerstörung und Leid nach Deutschland zurück. 55 bis 60 Prozent der deutschen Zivilbevölkerung machte dabei durch Bombardierungen, Tieffliegerbeschuss, durch die Besetzung der deutschen Gebiete, durch Flucht und Vertreibung traumatische Erfahrungen. Zehn Prozent davon wurden nachhaltig traumatisiert. Ähnliches gilt auch für andere Länder Europas. Aber wohin man auch schaut,von den allermeisten Menschen wurden diese Traumata verdrängt und abgespalten. Der Wiederaufbau in Europa erforderte nach dem Krieg alle Kräfte. Das bedeutete aber keine Rückkehr zur Normalität.Die erfahrenen Traumata wirkten tief in die Gestaltung der Nachkriegszeit hinein.

Die AutorInnen dieses Buches gehen den Wirkungen der Traumata in Europa nach. Sie zeigen, wie Traumata auch in die nächsten Generationen weiter gegeben werden, wie die Auswirkungen traumatischer Erfahrungen sich im Wiederaufbau der Städte, in der Musik oder im deutschen Nachkriegsfilm niedergeschlagen haben, welchen Einfluss die heimkehrenden Soldaten mit ihren verschwiegenen Kriegserfahrungen auf die Familien hatten. Deutlich wird:Der Krieg ist mit dem Waffenstillstand längst nicht beendet. Die alte biblische Weisheit scheint zuzutreffen: ""Die Väter haben saure Trauben gegessen und den Kindern werden davon die Zähne stumpf."""