dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Die Frage der Kultur - Interkulturalität in Theorie und Praxis der Psychoanalyse

von: Kathrin Hörter

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2011

ISBN: 9783531930718 , 315 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 40,00 EUR

Exemplaranzahl:


  • Optimierung von Verhandlungsteams - Der Einflussfaktor Hierarchie
    Sensitive Responsivität - Zur Qualität pädagogischen Handelns im Kindergarten
    Erziehung krimineller Jugendlicher in kriminalpädagogischen Institutionen
    Kooperation als gelebte Praxis - Steuerungshandeln in Sozialraumteams der Kinder- und Jugendhilfe
    Jugendhilfeforschung - Kontroversen - Transformationen - Adressierungen
    Die Bedeutung von Soft Skills für Evaluationsnutzungen - Eine komparative Analyse
    Soziale Arbeit der Ermöglichung - 'Agency'-Perspektiven und Ressourcen des Gelingens
    Life Domain Balance - Konzepte zur Verbesserung der Lebensqualität
  • Bedeutende Psychologinnen des 20. Jahrhunderts
    Immer beaufsichtigt - immer beschäftigt - Kleinkinderziehung im Kaiserreich im Kontext der Stadt- und Industrieentwicklung
    Intuition und fachliches Lernen - Zum Verhältnis von epistemischen Überzeugungen und Alltagsphantasien
    Einsatz und Rückzug an Schulen - Engagement und Disengagement bei Lehrern, Schulleitern und Schülern
    Re-Institutionalisierung statt De-Institutionalisierung in der Behindertenhilfe - Neubestimmung der Funktion von Wohneinrichtungen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung
    Ordnungen der Alltagserfahrung - Neue Ansätze zum Theorie-Praxisbezug und zur Fallarbeit in der Lehrerbildung
    Ökologische Lernpotenziale in Beratung und Therapie
    Spielen als pädagogische Maßnahme - Präventive, spielorientierte Förderung und Stärkung elterlicher Kompetenz
 

Mehr zum Inhalt

Die Frage der Kultur - Interkulturalität in Theorie und Praxis der Psychoanalyse


 

Danksagung

6

Inhalt

7

Vorwort

10

1 Einleitung

14

2 Was ist „zwischen den Kulturenfi? u den Begriffen Kultur und Interkulturalität

20

2.1 Interkulturelle Erfahrungen in der BRD

20

2.2 Erschütterungen Teil I: Die Welt der Diskurse – Diskurstheorie nach Michel Foucault

23

2.3 Erschütterungen Teil II: Die Cultural Studies

26

2.3.1 Zwischen theoretischer Offenheit und politischer Handlungsfähigkeit: Zur Geschichte der Cultural Studies

27

2.3.2 Was heißt Kultur in den Cultural Studies? Im Spannungsfeld zwischen Kulturalismus und Strukturalismus

29

2.4 Erschütterungen Teil III: Kulturelle Identität als Konstruktion

40

2.5 Erschütterungen Teil IV: Der Postkoloniale Diskurs

56

3 Theoretisierung von Kultur und Interkulturalität innerhalb der Psychoanalyse

67

3.1 Psychoanalyse – Gesellschaftstheorie oder Heilmethode?

68

3.2 Freuds Kulturtheorie: „Massenpsychologie und Ich-Analysef und „Das Unbehagen in der Kulturf

78

3.3 Das/der/die „Fremdef in der Psychoanalyse: Ethnopsychoanalyse durch die Brille der Cultural Studies

88

3.3.1 Back to the roots: Zur Universalität des Ödipuskomplexes – eine uralte Debatte

91

3.3.2 Georges Devereux

120

3.3.3 Paul Parin/Fritz Morgenthaler/Goldy Parin-Matthèy

135

3.3.4 Mario Erdheim

155

3.3.5 Maya Nadig

166

3.3.6 Ways out?

172

4 Interkulturelle psychoanalytische Therapie als Anwendungsfeld der Ethnopsychoanalyse

180

4.1 Die Entwicklung der Klinischen Ethnopsychoanalyse in Frankreich16

182

4.2 Die Entwicklung der interkulturellen psychoanalytischen Therapie im deutschsprachigen Raum

191

4.3 Interkulturelle psychoanalytische Therapie – Perspektiven in der Literatur

192

4.4 Beispiele interkultureller psychoanalytischer Konzepte in Institutionen der psychosozialen Versorgung von MigrantInnen

193

5 Interkulturelle psychoanalytische Therapie – Aspekte aus der Praxis

197

5.1 Fragestellung/en

197

5.2 Forschungsdesign und Methodik

198

5.3 Wer spricht? Die Beschreibung der Interviewees

202

5.3.1 Die „Niedergelassenenf

202

5.3.2 Die „AusbilderInnenf

206

5.3.3 Die „KandidatInnenf

208

5.4 Vor welchem Hintergrund? Der Kontext der Untersuchung

212

5.4.1 Interkulturalität in München

213

5.4.2 Psychoanalyse in München

214

5.4.3 Psychoanalyse international

222

5.5 Psychoanalyse und Kultur als Gegenstand der psychoanalytischen Ausbildung

228

5.5.1 Die Vermittlung von Inhalten zum Thema Kultur und Interkulturalität

228

5.5.2 Netzwerkstrategien als Schlüssel zum Erwerb spezifischen Wissens und Möglichkeit zum Empowerment

233

5.6 Psychoanalytische Ausbildungsinstitute als Orte interkultureller Begegnung

235

5.6.1 Ausbildungsinstitute als Spiegel der interkulturellen Gesellschaft?

236

5.6.2 Die Verhandlung von kultureller Differenz innerhalb der Ausbildung

241

5.7 Reflexionen und Kritik aus der interkulturellen Praxis

252

5.7.1 Versorgungslage migrierter PatientInnen

252

5.7.2 Wichtige Aspekte zwischen Fachwissen und Einfühlung

255

5.7.3 Anerkennung äußerer Realitäten

257

5.7.4 Systematische Reflexion eigener Zugehörigkeit/en, Stereotype und Rassismen

261

5.7.5 Dezentrierung und postkoloniale Haltung als zentrale Forderungen

266

5.7.6 Relativierung der eigenen Erkenntnisinstrumente am Beispiel der Gegenübertragung

273

5.8 Resümee

277

6 Ausblick

281

Literatur

284