dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Der IFRS for Small and Medium-sized Entities (SMEs): Lobbyismus im Due Process

von: Valentin Beniers

Diplomica Verlag GmbH, 2010

ISBN: 9783836647618 , 65 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 44,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Emotionalisierung und Markenwahrnehmung bei Sportevents: Am Beispiel der Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena
    Chinesisches Stadtmarketing im Internet: Wie Chinas Tourismuszentren online auftreten
    Bedeutung von In-Game Advertising im Media-Mix aus Sicht der Mediaagenturen
    Kundenwert-Controlling: Werttreiberbasierte Operationalisierung eines investitionstheoretischen Kundenwertes
    Die Balanced Scorecard: Entwicklungstendenzen im deutschsprachigen Raum
    Online-Kundenbetreuung: Wie Live Support Systeme dem Online-Vertrieb auf die Sprünge helfen
    Die Erfassung verschiedener Wachstumsfaktoren im Unternehmensbewertungskalkül
    Hierarchiefreiheit in Organisation und Kommunikation: Eine empirische Untersuchung am Beispiel der holländischen Unternehmensberatung Kessels & Smit
  • Projektmanagement: Methoden und Werkzeuge für internationale Entwicklungsprojekte
    Projektcontrolling: Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der Balanced Scorecard
    Nachfolge in Familienunternehmen: Die Stiftung als Rechtsform zur Unternehmensnachfolge
    Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen
    Telepresence: A modern way for collaborative work
    Bewertung von Synergiepotentialen: Quantitative Synergieerfassung in der Unternehmensbewertung
    Employer-Branding: Bedeutung für die strategische Markenführung. Forschungsergebnisse im Kontext erfolgreicher und nicht erfolgreicher Beispiele aus der Praxis
    Markenpolitik im Einzelhandel: Interaktionseffekte zwischen Herstellermarken und Retail Brands
 

Mehr zum Inhalt

Der IFRS for Small and Medium-sized Entities (SMEs): Lobbyismus im Due Process


 

Der IFRS for Small and Medium-sized Entities (SMEs)

1

Inhaltsverzeichnis

3

1 Einleitung

9

1.1 Veröffentlichung des IFRS for SMEs – Eckdaten des Due Process

9

1.2 Motivation des IASB

9

1.3 Ziel und Konzeption des Buches

9

2 Charakteristika von SMEs

10

2.1 Ökonomische Bedeutung

10

2.2 Mannigfaltige Begriffswelt der SMEs

10

2.2.1 Ausgewählte quantitative und qualitative Definitionen

10

2.2.2 Die Definition des IFRS for SMEs

11

2.2.3 Änderungen der Definition seit dem ED IFRS for SMEs

12

3 Abschlussadressaten und ihre Offenlegungsbedürfnisse

13

3.1 Mehrzweckabschlüsse

13

3.2 Identifikation der Abschlussadressaten

13

3.3 Informationsbedürfnisse der wichtigsten Abschlussadressaten

14

3.3.1 Banken

14

3.3.2 Eigentümer

15

4 Lobbyismus im Standardsetzungsprozess

16

4.1 Akteure

17

4.2 Ziele der Akteure

17

4.2.1 Wirtschaftsprüfer

17

4.2.2 Wirtschaftsprüfungsverbände

18

4.2.3 Wissenschaft

18

4.2.4 Unternehmen

19

4.2.5 Standardsetzer

19

4.2.6 Banken

20

4.2.7 Accounting-Gruppe

20

4.2.8 Sonstige

20

5 Kommentare der Interessengruppen zu dem ED

20

5.1 Zuordnung der CLs zu Interessengruppen

20

5.1.1 Wirtschaftsprüfer (WP) – 1

20

5.1.2 Wirtschaftsprüfungsverbände (WPV) – 2

20

5.1.3 Wissenschaft (W) – 3

20

5.1.4 Unternehmen (U) – 4

21

5.1.5 Standardsetzer (S) – 5

21

5.1.6 Banken (B) – 6

21

5.1.7 Accounting-Gruppe (ACC) – 7

21

5.1.8 Sonstige (So) – 8

21

5.2 Absolute und relative Beteiligung der Interessengruppen

21

5.3 Präferenzen der Kommentatoren bezüglich ausgewählter Fragestellungen

22

5.3.1 Grundsätzliche Haltung zu dem Entwurf

22

5.3.2 Beantwortung der Fragen des IASB

23

5.3.3 Berücksichtigung des Kosten/Nutzen-Verhältnisses

24

5.3.4 Berücksichtigung der Adressatenbedürfnisse

25

5.3.5 Umfang der Fair-Value-Bewertung

25

5.3.6 Cash-Flow-Statement

26

5.3.7 Unabhängigkeit des Standards

26

5.3.8 Verfügbarkeit von Wahlrechten

27

5.3.9 Aktivierungswahlrecht für Fremdkapitalkosten

27

5.3.10 Allgemeiner Verweis auf die Full-IFRS

28

5.3.11 Umfang der Anhangangaben

29

5.3.12 Überarbeitungsturnus

29

5.3.13 Eigenkapitalabgrenzung

30

5.4 Detaillierte Analyse der Interessen der Wirtschaftsprüfer

30

6 Komparative Analyse des finalen Standards und des Entwurfs

33

6.1 Berücksichtigung von Adressatenbedürfnissen und Kosten/Nutzen-Verhältnis

33

6.2 Umfang der Fair-Value-Bewertung

35

6.3 Cash-Flow-Statement

35

6.4 Unabhängigkeit des Standards

35

6.5 Verfügbarkeit von Wahlrechten

36

6.6 Aktivierungswahlrecht für Fremdkapitalkosten

36

6.7 Allgemeiner Verweis auf die Full-IFRS

37

6.8 Umfang der Anhangangaben

37

6.9 Überarbeitungsturnus

37

6.10 Eigenkapitalabgrenzung

38

7 Fazit

39

Abbildungen

39

Literaturverzeichnis

59

Autorenprofil

64