dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Der Unternehmenszusammenschluss - IFRS 3 im Wandel

von: Manuel Schwarze

Diplomica Verlag GmbH, 2010

ISBN: 9783836639460 , 105 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 13,00 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Der Patient und seine Akte - Elektronische Patientenakten und das Selbstbestimmungsrecht
    CSR Berichterstattung am Limit? Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen in Zeiten der Finanzkrise am Beispiel der Allianz Gruppe
    Green Fashion - Ökologische Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie
    Das Nachhaltigkeits-Konzept in deutschen Unternehmen - Modetrend oder Notwendigkeit?
    Internationalisierung von Banken - Millionengrab oder Erfolgsstory? - Markteintrittsstrategien und Marktbearbeitung auf dem Prüfstand
    Währungsmanagement im international ausgerichteten Mittelstand - Analyse, Quantifizierung und Steuerung
    Personalmarketing im Human Resource Management - Mobile Marketing als Instrument des Recruitings
    Berufswahl - Sozialisation und Identität bei türkischstämmigen weiblichen Jugendlichen - Ansätze einer Lebenswelt- und Ressourcenorientierten Sozialen Arbeit
  • Fusion oder Konfusion? Die unternehmenskulturelle Herausforderung
    Kinderrechte in Theorie und Praxis - Die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Costa Rica
    Pflegekompetenz in der Neonatologie - Erwartungen von Eltern und Ärzten an die Kompetenz von Pflegenden auf einer neonatologischen Intensivstation
    Marketingkommunikation in Russland - Besonderheiten für die Vermarktung von Industriegütern
    Premiumhandelsmarken - Status Quo und Erfolgschancen im Lebensmitteleinzelhandel
    Imageaufbau durch Produktdesign - Eine empirische Studie am Beispiel Automobildesign
    Personalvermittlung - Handlungsempfehlungen für Arbeitgeber, Vermittler und Verbände
    Personalentwicklung: Strategien multinationaler Unternehmen
 

Mehr zum Inhalt

Der Unternehmenszusammenschluss - IFRS 3 im Wandel


 

Die fortschreitende Globalisierung formt die weltweite Vernetzung unseres wirtschaftlichen Handelns und Denkens. Unternehmen müssen sich innerhalb diesen internationalen ökonomischen Märkten positionieren. Es gilt, die Erwartungen des Kapitalmarktes in Form von Umsatz und Gewinnsteigerungen zu erfüllen. Eine Möglichkeit der eigenen Wettbewerbsstärkung ist der Zusammenschluss mit einem oder mehrerer fremder Unternehmen, die innerhalb oder über die Landesgrenzen hinaus agieren.
?Die Globalisierung und die damit einhergehende Internationalisierung wirtschaftlicher Aktivitäten Bedarf einer Veränderung von Führungssystemen, Strukturen und wettbewerbsstrategischen Verhaltensweisen der agierenden Unternehmen. Die Verknüpfung einzelner Unternehmensstrukturen, für die Optimierung produktbezogener Kundenwünsche, spiegelt sich in der steigenden Kooperation bei der Wertschöpfung wieder.?
Die Beantwortung der Frage wie Unternehmenszusammenschlüsse aktuell und zukünftig nach internationalem Rechnungslegungsstandard IFRS 3 bilanziert werden, stellt die Motivation für die Ausarbeitung der vorliegenden Thematik. Die beiden Standardsetter IASB und FASB, die sich die Fortentwicklung des IFRS 3 auf die Fahne geschrieben haben, unterstreichen mit dem Joint Project ?Business Combinations? darüber hinaus ihre Konvergenzbestrebungen für eine einheitliche Rechnungslegung.
Einer der Hauptaspekte des IFRS 3 ist die Anwendung der Erwerbsmethode innerhalb der Kapitalkonsolidierung und damit wird Interessenzusammenführungsmethode (IAS 22) abgeschafft. Der beizulegende Zeitwert in Gestalt des Fair Value hält immer mehr Einzug in die IFRS Landschaft. Die Erwerbsmethode wird anhand der Neubewertungsmethode angewandt und damit wendet der IASB sich vom Anschaffungskostenprinzip ab und die Zeitwertbilanzierung rückt in den Mittelpunkt. Es werden alle stille Lasten und Reserven aufgedeckt.
Alle Vermögensgegenstände, Schulden und Eventualschulden werden zum beizulegenden Zeitwert bewertet. Diese Bewertung oder auch gleichbedeutend die Verteilung des Kaufpreises auf die einzelnen Vermögensgegenstände, Schulden und Eventualschulden wird auch Kaufpreisallokation genannt.
Der Übergang von IAS 22 zu IFRS 3 kennzeichnet sich auch in der Änderung des bilanziellen Ansatzes des Geschäfts- oder Firmenwerts (Goodwill). Wurde er nach der alten Regelung IAS 22 noch planmäßig über die Nutzungsdauer abgeschrieben, so wird er nach der aktuell gültigen Regelung IFRS 3 (rev.2004) i. V. m. dem überarbeiteten IAS 36 (rev. 2004) jährlich einem Werthaltigkeitstest unterzogen.
Das Buch vermittelt einerseits ein solides Grundlagenverständnis der relevanten Themen der Konzernbilanzierung und andererseits beleuchtet es eingehend die Definitions- und konkreten Ansatzkriterien von Vermögenswerten, Schulden und Eventualschulden.