dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Nicht die Zeit zu sterben

Nicht die Zeit zu sterben

von: Wolfgang Voosen

Bergischer Verlag, 2018

ISBN: 9783945763490 , 248 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 7,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Nicht die Zeit zu sterben


 

Am Friedenshort in Wuppertal-Ronsdorf wird am Waldrand die Leiche eines 41-jährigen Mannes entdeckt, getötet durch einen Armbrustpfeil. Niemand scheint etwas gesehen zu haben. Die Mordkommission tappt im Dunkeln. Als ein weiteres männliches Opfer, getötet auf dieselbe Art, aufgefunden wird, wächst der Druck auf die Sonderkommission Armbrust. Während die Presse mit ihrer Serienmörder-Theorie Angst schürt, verlaufen die Ermittlungen weiter im Sande. Erst nach dem dritten Toten - die Mordwaffe war erneut eine Armbrust - zeigt sich Licht am Ende des Tunnels: Ein unvollständiger Fingerabdruck führt zu drei Verdächtigen und die Indizien verdichten sich. Jetzt ist die SoKo in doppelter Hinsicht gefordert, den Täter zu finden und einen erneuten Mord zu verhindern: Es ist noch nicht die Zeit zu sterben ...

Wolfgang Voosen, 1946 in Lüneburg geboren, studierte Jura und Volkswirtschaft in Bonn und Hamburg. Vor seinem Ruhestand bekleidete er bei der Barmenia-Versicherung in Wuppertal mehrere Führungspositionen, zuletzt als Leiter der Konzern-Rechtsabteilung und Geldwäschebeauftragter. Danach war er an mehreren Gymnasien als Dozent für Rechts- und Wirtschaftskunde tätig und leitete in Remscheid eine Schreibwerkstatt. Verheiratet seit 1972, Vater von zwei Kindern, widmete er sich seit 2005 erfolgreich der Bildhauerei mit Ausstellungen im In- und Ausland. 2009 veröffentlichte er seinen Debütroman Grenzenlos (inzwischen vergriffen), dem 2011 sein erster Bergischer Krimi Gabriel oder das Versprechen, 2013 Überleben bis zum Tod und 2015 Zampano folgten. Auch sein neuester Kriminalroman Nicht die Zeit zu sterben spielt im Bergischen.