dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Menschengerechtes Arbeiten in der digitalisierten Welt - Eine Wissenschaftliche Handreichung

Menschengerechtes Arbeiten in der digitalisierten Welt - Eine Wissenschaftliche Handreichung

von: Winfried Hacker

vdf Hochschulverlag AG, 2018

ISBN: 9783728139382 , 156 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 39,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Menschengerechtes Arbeiten in der digitalisierten Welt - Eine Wissenschaftliche Handreichung


 

Die Übernahme menschlicher Arbeit durch technische Systeme und die Veränderung von Arbeit durch IT-Unterstützung - zunehmend durch vernetzte künstliche Intelligenz - haben eine neue Qualität erreicht. Wie 'menschengerecht' ist die verbleibende und neu entstehende Erwerbsarbeit?
Dieser Band knüpft an bewährte Gestaltungsprinzipien technisch unterstützter Arbeit an und gibt Anregungen für das lern- und gesundheitsförderliche sowie leistungsdienliche verhältnispräventive Gestalten der Arbeitsanforderungen bei komplexer Wissens- und Innovationsarbeit. Dabei werden internationale Standards zur Gestaltung 'guter Arbeit' (EN ISO 6385; 2016) und zur psychischen Arbeitsbelastung (EN ISO 10075-1; 2018) ebenso berücksichtigt wie Empfehlungen der 'Gemeinsamen Erklärung' der deutschen Sozialpartner zur 'psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt' (2013).
Schwerpunkte sind:
? Veränderungen in Arbeitsinhalt (job content) und Ausführungsbedingungen (job context);
? Neu- und Umlernen bzw. Kompetenzentwicklung, insbesondere als Lernen beim Arbeiten (on the job);
? Arbeitsgestaltung bei schöpferischer Arbeit (design problem solving) und dialogisch-interaktiver Dienstleistungsarbeit;
? Maßnahmen zur Vermeidung informationeller Überlastung (information overload) sowie von gesundheitskritischem Zeit-/Leistungsdruck bei IT-gestützter komplexer Wissens- und Innovationsarbeit.

Winfried Hacker ist Seniorprofessor und leitet ehrenamtlich die Arbeitsgruppe 'Wissen - Denken - Handeln' an der Fakultät für Psychologie der Technischen Universität Dresden. Er war zuvor als Universitätsprofessor in Lehre und Forschung sowie in der Wirtschaft im Grenzgebiet von Arbeits- und Organisations- sowie Kognitionspsychologie tätig.