dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Nicht-proportionale Rückversicherungsmodelle - Präferenzmessung mit dem CVaR im Versicherungsgeschäft

von: Maik Wagner

VVW GmbH, 2011

ISBN: 9783862980611 , 197 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,90 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Nicht-proportionale Rückversicherungsmodelle - Präferenzmessung mit dem CVaR im Versicherungsgeschäft


 

Das vorliegende Buch gibt einen Einblick in die Thematiken Rückversicherung und Entscheidungstheorie. Der Fokus der Rückversicherungsthematik liegt dabei auf den nicht- proportionalen Vertragsarten. Schwerpunkt der entscheidungstheoretischen Ausführungen sind die Risiko- und Präferenzmessung sowie die damit verbundenen Nutzentheorien und deren Axiomatik. In diesem Zusammenhang werden diverse traditionelle aber auch innovative Entscheidungsprinzipien vorgestellt sowie auf die Aspekte Risikomaß und Risikoeinstellung eingegangen. Im weiteren Verlauf werden nicht-proportionale Rückversicherungsverträge mit ihren Deckungsgrenzen Priorität und Plafond aus der Sicht eines Erstversicherers optimiert. Dabei hat die Risikoeinstellung des Erstversicherers fundamentale Bedeutung für den nachgefragten Deckungsschutz. Zur Lösung des Problems werden Entscheidungsprinzipien verwendet, die die Risikopräferenzen eines Entscheiders abbilden können. In diesem Rahmen finden unter anderem das CVaR (Conditional Value at Risk)-Prinzip sowie hybride Entscheidungsprinzipien basierend auf dem CVaR Anwendung. Abschließend wird das Erstversicherungsgeschäft in die Überlegungen mit einbezogen und dessen Auswirkung auf den Deckungsschutz analysiert. Die Verwendung des CVaR sowie der hybriden Ansätze zur Präferenzmessung sind in der Versicherungsliteratur zum aktuellen Zeitpunkt neuartig. Aufgrund der umfangreichen Einstiegskapitel unterstützt das Buch nicht nur den Praktiker bei der täglichen Arbeit, sondern ist auch für Studenten geeignet. Der Autor berücksichtigt die neuesten Forschungsansätze und steuert eigene Ansätze hinzu.