dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Vom glücklichen Leben - Herausgegeben und übersetzt von Lenelotte Möller

von: Lucius Annaeus Seneca

Edition Erdmann in der marixverlag GmbH, 2012

ISBN: 9783843800501 , 224 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 6,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Vom glücklichen Leben - Herausgegeben und übersetzt von Lenelotte Möller


 

'Das höchste Ziel eines Menschen sollte es sein, durch innere Gelassenheit glücklich zu sein. Es kommt nicht auf die Dinge, sondern auf die Einstellung zu ihnen an.' Aus Senecas Gesamtwerk enthält dieses Buch vier Schriften, die den Menschen des 21. Jahrhunderts mindestens so sehr betreffen wie die Zeitgenossen des Autors vor 2000 Jahren: Heimatverlust, Streben nach einem glücklichen Leben und was dazu erforderlich ist und was nicht, der sinnvolle Umgang mit der begrenzten Lebenszeit und schließlich der Wert der echten Freizeit werden hier in Texten behandelt, deren Alter nur an den erzählten Fallbeispielen erkennbar ist. Der vorliegende Band enthält folgende Texte: Vom glücklichen Leben Von der Kürze des Lebens Trostschrift aus dem Exil an seine Mutter Helvia Von der freien Zeit

Lucius Annaeus Seneca wird zwischen 2 v.Chr. und 2 n.Chr. in Córdoba geboren. In Rom erhält er in den Bereichen Rhetorik, stoische Philosophie und praktische Politik eine gründliche Ausbildung. Bald wendet sich Seneca jedoch von der Rhetorik ab und beschäftigt sich mit griechischer Philosophie. Später ist er als Anwalt tätig, bekleidet das Amt der Quästur und wird 41 wegen angeblichen Ehebruchs verurteilt. Das Todesurteil des Senates wird von Kaiser Claudius auf Relegation nach Korsika abgemildert. 49 kehrt Seneca aus der Verbannung nach Rom zurück. Im Jahre 50 ist er Prätor und wird bald darauf von Agrippina zum Erzieher des späteren Kaisers Neros berufen. Nachdem Nero den Kaiserthron bestiegen hat, wird Seneca neben Afranius Burrus zum 'Minister' ernannt und führt im Grunde die Geschicke des römischen Reiches. Von 58 an schwindet sein politischer Einfluss, da sich Nero immer mehr von seinem Lehrer distanziert. Zweimal bemüht Seneca sich vergeblich um seine Entlassung aus kaiserlichen Diensten, und zieht sich aus dem öffentlichen Leben zurück. Nach Entlarvung als Mitwisser der Pisonischen Verschwörung erfolgt der kaiserliche Befehl zur Selbsttötung, woraufhin er sich seine Pulsadern im Kreise seiner Freunde und Frau öffnet. DR. LENELOTTE MÖLLER studierte Geschichte, Latein und evangelische Theologie in Saarbrücken, Basel und Mainz; die Promotion in Geschichte folgte im Jahr 2000; sie unterrichtet am Gymnasium Schifferstadt im Rhein-Pfalz-Kreis. Im marixverlag sind ihre Übersetzungen der ENZYKLOPÄDIE DES ISIDOR VON SEVILLA und der CICERO-Briefe erschienen. Sie ist Herausgeberin der RÖMISCHEN GESCHICHTE des LIVIUS und Mitherausgeberin der 2-bändigen PLINIUS-Ausgabe.