dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Nightflights - Das Tagebuch eines Dee Jay

von: Alan Bangs

FUEGO, 2012

ISBN: 9783862870202 , 206 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 7,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Nightflights - Das Tagebuch eines Dee Jay


 

Ob FAZ ('Warten auf die fällige Medienpalastrevolution') oder Hamburger Morgenpost ('Alan Bangs gefeuert - demnächst Sendung vom Nordkap'): ein Dee Jay (Discjockey) bewegte den deutschen Medienwald, als er im Krach aus dem Rockpalast, der TV-Sendung, die für Millionen Musikfreaks in ganz Europa zwischen Mitternacht und 5.00 Uhr morgens einst Pflichtprogramm war, ausstieg.
Der populäre Engländer erzählt in diesem Buch warum, aber auch über seine Begegnungen mit Stars (u.a. Mick Jagger, Scott Walker, John Cale, David Sylvian), er reflektiert über Musik, ihre Macher und Zuhörer - ohne Polemik, aber mit viel Liebe zu einer Sache, die wesentlicher Bestandteil unserer heutigen Kultur ist.

Wie schrieb ein Kritiker über Alan Bangs: 'Da lobe ich mir doch das freche Grinsen, die süffisante Lautmalerei und die genialischen Fragen eines Alan Bangs, der mit gezupften Haaren mehr Souveränität ausstrahlt als die gesammelte Bande bundesdeutscher Musik-Verwalter in den Funk- und Fernsehanstalten.'

Alan Bangs (* 1952 in London) ist ein britischer Musikjournalist und Radiomoderator. Seine Karriere begann beim BFBS Germany, wo er Samstag nachts in der Sendung 'Nightflight' von 1975 bis 1989 Musik vorstellte, die in keine gängigen Schablonen passte. Später moderierte er für den BFBS eine zweite Sendung, die er in Anlehnung an die erste LP von Pere Ubu 'The Modern Dance' nannte, in der neue Musik ein weiteres Forum erhielt. Größere Bekanntheit erreichte er als Moderator der Fernseh-Sendung 'Rockpalast' im WDR und der 'Rockpalast'-Nacht in der ARD, die er gemeinsam mit Albrecht Metzger und Peter Rüchel gestaltete. 1984 und 1985 moderierte er montags den 'Musik Convoy' im WDR-Regionalfernsehen. Auch beim WDR-Hörfunk war er aktiv, anfangs beim WDR 2, ab 1986 beim WDR 1. Dort moderierte er die WDR-Ausgabe des ARD-Nachtrock, die dienstags nachts gesendet wurde. Bangs plädiert für mehr Kreativität bei der Programmgestaltung als Gegenstück zum Formatradio.
Seit April 2010 ist Alan Bangs wöchentlich im Internetkanal von DRadioWissen sonntags von 23 bis 24 Uhr in der Sendung 'Nightflight' weltweit zu hören.