dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Die Chroniken der Jägerin 1 - Gefährtin der Dämonen

von: Marjorie M. Liu

Blanvalet, 2010

ISBN: 9783641043292 , 480 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 8,99 EUR

Exemplaranzahl:


  • John Sinclair - Folge 0680 - Todeskuss der Schattenhexe
    Die Chroniken der Jägerin 2 - In den Armen der Finsternis
    John Sinclair - Folge 0642 - Horror im Harem (1. Teil)
    Grenzlande 2 - Die Königstreuen
    Im stillen Meer des Glücks - Handbuch der buddhistischen Meditation
    Die Insel der Dämonen
    Hexenheide
    Auf dem roten Teppich - und fest auf der Erde
  • Renegat - Der Sohn des Sehers
    Der Todeskünstler - 2. Fall für Smoky Barrett - Thriller
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett - Thriller
    Unsterbliche Begierde - Roman

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Die Chroniken der Jägerin 1 - Gefährtin der Dämonen


 

3 (S. 33-34)

Fünfzehn Minuten später saßen Grant und ich in meinem roten Ford Mustang. Es war ein seltsames Gefühl, eine andere Person auf dem Beifahrersitz zu haben. Die Scheiben waren getönt und die Jungs lümmelten sich auf der Rückbank, waren aus den Schatten materialisiert und leisteten uns Gesellschaft. Sie hatten ihre Spielsachen herausgekramt, dazu die weichen, alten Decken und Kopfkissen. Auch Dek und Mal saßen bei ihren Brüdern, nachdem sie sich aus meinen Haaren geschlängelt hatten.

»Netter Schlitten«, bemerkte Grant und strich über das glatte Leder. Dann spielte er an dem CD-Spieler herum, den ich vor einigen Jahren eingebaut hatte - und Bon Jovi röhrte los. Die Jungs jubelten auf der Rückbank. Grant lachte. »Sie sind Fans?« »Eher Groupies. Sie haben mich sogar dazu gebracht, den Stationen seiner letzten Tournee zu folgen.« »Und hatten vermutlich die besten Plätze?« »Auf den Dachbalken direkt über den Köpfen der Band.«

»Und Sie?« »Ich habe auf einem anderen Dachbalken gehockt.« Ich unterdrückte ein Lächeln. »Nach einer Weile habe ich es allerdings vorgezogen, auf dem Parkplatz auf sie zu warten.« Grant summte ein paar Fetzen von »Wanted Dead or Alive« mit, drehte sich dann auf dem Sitz herum und warf einen Blick nach hinten. Aaz und Rohw hantierten mit Seil und Scheren und zerlegten ihre Teddybären, die mit den angenähten Cowboyhüten. Zee lag auf ihrem Schoß und blätterte Magazine durch. Als Dek und Mal an ihm vorbeiglitten, tätschelte er ihre Köpfe. Grant betrachtete die Magazine.

»National Geographic? Vogue? Playboy?« Ich errötete. »Sie mögen die Bilder. Ich weiß auch nicht warum.« »Oh. Ich schon«, murmelte er. Ich tastete in meiner Tasche nach der Brieftasche, die ich hatte mitgehen lassen. Ich trug noch die Handschuhe. Geld und Kreditkarten rührte ich nicht an, sondern zog stattdessen den Führerschein heraus und betrachtete ihn unter der Innenleuchte. Katherine Campbell. Geboren am 2. August 1967.

Immer noch sehr fotogen. Organspenderin. Mutter eines Kindes, das von einem Dämon besessen war. Ein Zombie. Ich warf einen Blick auf die Adresse, merkte sie mir und gab den Führerschein dann an Grant weiter. »Sie wissen nicht zufällig, wer das ist?« Er runzelte die Stirn. »Das ist nicht Ihrer.« »Das weiß ich. Ich beichte meine Sünden. Also, wo liegt diese Adresse?« Seine Miene verfinsterte sich. »Auf dem Capitol Hill. Das ist ganz in der Nähe.