dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Sexologische Balneotherapie - Kurortbehandlung sexueller Störungen

Sexologische Balneotherapie - Kurortbehandlung sexueller Störungen

von: Dr. Robert Kovarik

Robert Kovarik, 2010

ISBN: 9780557507467 , 198 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 149,50 EUR

Exemplaranzahl:


  • Praxisbuch Salutogenese - Warum Gesundheit ansteckend ist
    Mein Gartenjahr
    Der Zeitdieb - Ein Scheibenwelt-Roman
    Religionsdidaktik kompakt - Für Studium, Prüfung und Beruf
    Schrift-Stücke - Biblische Miniaturen
    Wie man einen Prinzen heiratet - Roman
    Hibiskussommer
    Der Tag, an dem ich beschloss, meinen Mann zu dressieren
  • Vergessene Gemüse - Feine Rezepte für Pastinake, Portulak und mehr
    BRIGITTE Diät Abnehmen mit Lieblingsgerichten - Diät-Rezepte für jeden Tag: im Job, mit Familie oder Freunden
    Meine Jacobsleiter - Stufenweise in den kulinarischen Himmel mit dem Küchenchef des Hotel Louis C. Jacob
    What's App? - Genial und verrückt! - Die Welt der kleinen Alleskönner

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Sexologische Balneotherapie - Kurortbehandlung sexueller Störungen


 

INHALT

10

1. Über dieses Buch

14

2. Vorwort

16

3. Luxusfunktion kontra Stress

18

4. Individuelle oder Paartherapie?

21

5. Ein Problem der sexologischen Anamnese

22

6. Neurophysiologie der Sexualfunktionen

25

6.1. Die Vorbereitung des Organismus und der Genitalorgane für die sexuelle Funktion

25

6.1.1. Der hormonale, chemische Code

26

6.1.2. Der nervale, elektrische Code

26

6.1.3. Wie oben so unten

27

6.1.4. Die Schädlichkeit des chronischen Schmerzes

28

6.1.5. Optimierung der neurovegetativen Lage

29

6.1.6. Antagonismus zwischen den Gonadotropinen und Stresshormonen

31

6.1.7. Neurovegetative Signale unseres Lebens

32

6.1.8. Diagnostik der neurovegetativen Lage

35

Györgyi-Quotient:

36

Akrale Wiedererwärmungszeit nach Heidelmann

37

Kreislaufregulationsprüfung nach Schellong

37

Cold-Pressor-Test nach Hines undBrown

37

Dermographismus

38

Adrenalin-Histamin Hauttest nach Breitmann

38

Elektrodermatogramm

38

CLUE-Medical

39

6.2. Die Ausführung der sexuellen Funktionen

40

7. Kompensationsmöglichkeiten

48

7.1. Hormonwirksame nichthormonale Anwendungen

49

7.2. Wie entstehen hormonale Effekte ohne Hormone?

49

8. Das Rätsel der Scheidenfeuchtigkeit

52

9. Sexuelle Unterschiede zwischen Mann und Frau

56

9.1. Tomboyismus

59

9.2. Der Detumeszenstrieb

59

10. Klassifikation der funktionellen sexuellen Störungen

61

11. Balneotherapie

63

11.1. Neurovegetative Synchronisierung

65

11.2. Dynamische Chronotherapie. Die Umkehr der Reize

67

11.3. Der Tagesbiorhythmus

68

11.4. Begleitbedingungen jeder Therapie

70

11.5. Das potenzierende Verhalten und die neurovegetativrichtige Ernährung des Patienten

70

11.6. Unspezifischer sexueller Effekt jeder Kurortbehandlung

71

12. Fazilitätstherapie

74

12.1. Das Prinzip der Fazilitation

75

12.2. Die Gefahr der neuronalen Adaptation und ihre Abhilfe

78

13. Sexologisch wirksame Kuranwendungen

79

13.1. Thermotherapie, Wärmebehandlung

79

13.2. Hydrotherapie, Wasserbehandlung

89

13.3. Kalte Anwendungen

90

13.4. Volumenverschiebungen bei thermoregulatorischen und hydrostatischen Kombinationen

91

13.5. Wasservollbad 35 – 36 °C

93

13.6. Wasservollbad 37 °C

94

13.7. Wasservollbad 38 °C

95

13.8. Wasservollbad 39 °C

95

13.9. Wasservollbad 40 °C

96

13.10. Vaginale Solespülungen 40 – 44 °C

97

13.11. Perlbad, Luftsprudelbad, 35 – 37 °C

98

13.12. Kneippsche Hydrotherapie

99

13.13. Sexologische Anwendungskomposition A: (SAK-A)

100

13.14. Sexologische Anwendungskomposition B: (SAK-B)

100

13.15. Sexologisches Wirbelbad, 35 - 37 °C

101

13.16. Duschenstimulationen der Vulva

102

13.17. Kaltes Hodensackbad

102

13.18. Genitale Vakuum-Therapie

104

13.18. Peloide

105

13.19. CO2 – Behandlung, Kohlensäurebehandlung

111

13.20. Gynäkologische Vibrationstherapie

122

13.21. Reflexbehandlung

124

13.22 Massage

126

14. Psychotherapie

128

14.1. Rationale oder emotionale Psychotherapie?

128

14.2. Sexologische Balneotherapie als nonverbale Psychotherapie

129

14.3. Behaviorale sexuelle Übungstherapie

130

14.4. Entspannungsübungen

130

14.5. Musiktherapie

134

14.6. Liegekuren

157

15. Balneologische Strategien

158

15.1. Zentralisierungsstrategie

159

15.2. Nachahmungsstrategie

162

15.3. Substitutionsstrategie

165

15.4. Relaxationsstrategie

165

15.5. Analgetische Strategie

166

15.6. Anregungsstrategie

170

15.7. Fazilitätsstrategie

171

15.8. Kombinationen der balneologischen Strategien

174

16. Sexologische Behandlungstaktik

175

16.1. Grundprinzip des sexologischen Behandlungsplans

176

16.2. Beispiel einer Verordnung bei einer Frau

179

16.3. Beispiel einer Verordnung bei einem Mann

182

17. Indikationen der balneologischen Sexotherapie

185

18. Allgemeine Kontraindikationen der Kur, der hydrostatischen Belastung und der Wärmebelastung aus interdisziplinärer Sicht

187

18.1. Kontraindikationen der sexologischen Balneotherapie

188

19. Zwischenfälle während des Bades

189

19.1. Kreislaufkollaps

189

19.2. Herzrhythmusstörung

189

20. Vorteile der sexologischen Balneotherapie

191

21. Fazit

193

22. Zum Autor

194

23. Weiterführende Literatur

196