ciando Kids
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur eBooks für mein Endgerät anzeigen:

 

Newsletter

Der imperiale Traum - Die Globalgeschichte großer Reiche 1400-2000

von: John Darwin

Campus Verlag, 2010

ISBN: 9783593409979 , 544 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Linux,Mac OSX,Windows PC

Preis: 16,99 EUR



  • Duden. Allgemeinbildung. Testen Sie Ihr Wissen. 1000 Fragen und 4000 Antworten.
    Die Königin von Theben - Roman
    Naturheilkunde ist Naturwissenschaft
    Troia - Mythos und Wirklichkeit
    Das Methusalem-Komplott
    Wer regiert die Welt? - Warum Zivilisationen herrschen oder beherrscht werden

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Der imperiale Traum - Die Globalgeschichte großer Reiche 1400-2000


 

John Darwin bewertet die globalhistorische Rolle Europas seit 1400 neu. Bis ins 15. Jahrhundert gab es keine nennenswerten europäischen Expansionen - die großen Impulse für die Weltgeschichte gingen von der islamischen Welt und von China und den Mongolen aus. Selbst die europäische Expansion zwischen 1480 und 1620 erscheint aus globaler Sicht eher bescheiden. Erst ab 1750 begann der europäische Aufstieg. Doch trotz aller imperialer Eroberungen zeigte sich die asiatische Welt auch in dieser Zeit erstaunlich widerstandsfähig. Um 1880 erringt Europa schließlich eine Vormachtstellung - die es aber im Zuge der Weltkriege bald wieder verliert. Heute ist Asien wieder auf dem Vormarsch, Europa befindet sich auf dem Rückzug. So dreht sich die Weltgeschichte weiter - Reiche entstehen und fallen auseinander. John Darwin erzählt eine atemberaubende Geschichte vom Aufstieg und Niedergang großer Imperien, in der die europäische Hegemonie nur eine Phase war, deren Ende bereits in Sicht gekommen ist.

John Darwin ist Beit University Lecturer für die Geschichte des Britischen Commonwealth am Nuffield College, Oxford. Er ist Autor von 'Britain and Decolonization' (1989) und 'The End of the British Empire and Britain' (1991). Sein neuestes Buch zählt aktuell neben Christopher Baylys 'Die Geburt der modernen Welt' und Jürgen Osterhammels 'Die Verwandlung der Welt' zu den Standardwerken der Globalgeschichte.