dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Arcandors Absturz - Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle

von: Hagen Seidel

Campus Verlag, 2010

ISBN: 9783593409139 , 300 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 20,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Dragon Kiss - Roman (Dragon-Reihe, Band 1)
    Die neue Dimension des Marketings - Vom Kunden zum Menschen
    Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt
    Die Säulen der Erde - Roman
    Gut aufgestellt - Fußballstrategien für Manager
    PHP für WordPress - Themes und Templates selbst entwickeln
    Vergebung - Roman

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Arcandors Absturz - Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle


 

Inhalt

8

Vorwort

10

Ein Dienstag im Juni 2009

15

Jahrzehnte im Aufwind: Arcandors Ahnen

18

Das Jahr 2003

30

Das Jahr 2004

38

Schlaglicht: Die Ära Wolfgang Urban – auf der Suche nach dem Konzept

42

Schlaglicht: Die Karstadt-Immobilien und der Anlageberater Josef Esch

53

Schlaglicht: Krise von unten: drei Karstadt-Verkäuferinnen berichten

74

Das Jahr 2005

90

Das Jahr 2006

105

Schlaglicht: Aktion Tafelsilber

107

Das Jahr 2007

121

Das Jahr 2008

131

Schlaglicht: Sal. Oppenheim – und Jos. Esch

146

Schlaglicht: Thomas Middelhoff – der bewegte Mensch

160

Schlaglicht: Thomas Middelhoff – der bewegende Manager

165

Das Jahr 2009

196

Schlaglicht: Madeleine Schickedanz – ein Opfer mit Verantwortung

225

Schlaglicht: Karl-Gerhard Eick – der 15-Millionen-Euro-Mann

239

Das Jahr 2010

258

Schlaglicht: Klaus Hubert Görg – der Resteverwalter

261

Ausblick

285

Die Lehren aus dem Debakel

291

Quellen

295

Dank

296

Register

297