dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Atlas der Anatomie des Rindes - Supplement Klinisch-funktionelle Anatomie

von: Klaus-Dieter Budras, Dr. Silke Buda

Schlütersche, 2010

ISBN: 9783842680166 , 40 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 14,90 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Atlas der Anatomie des Rindes - Supplement Klinisch-funktionelle Anatomie


 

Nach dem bewährten Konzept der 'Budras-Atlanten' präsentieren die Autoren in diesem Supplement zum 'Atlas der Anatomie des Rindes' die klinisch angewandte Anatomie in Text und Bild. Mit dieser Ergänzung bekommt der Atlas einen neuen Bezug zur Praxis. Er veranschaulicht die anatomischen Fakten und erleichtert dem Studierenden das Lernen im vorklinischen und klinischen Studienabschnitt. Rinderkliniker der Bildungsstätten in Deutschland und Österreich bringen Praxisbezug und Expertenwissen aus allen wichtigen klinischen Bereichen der Buiatrik ein. In Verbindung mit dem Atlas und auch separat ist das Supplement ein aktueller Beitrag zur modernen Lehre im Bereich der angewandten Anatomie. Er gibt hilfreiche Orientierung von der klinischen Untersuchung bis zu diversen diagnostischen Techniken, und er veranschaulicht wichtige klinische Themen wie Lahmheiten, Stoffwechselerkrankungen, Trächtigkeit und Geburt oder Mastitis und andere. Detaillierte Abbildungstafeln zur angewandten Anatomie des Schlachtkörpers liefern einen wichtigen und aktuellen Beitrag zur Schlachtkörperzerlegung.

Die Autoren Professor Klaus-Dieter Budras war Lehrstuhlinhaber des Instituts für Veterinär-Anatomie in Berlin, an dem auch Silke Buda als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig ist. Unter Mitarbeit von Professoren aus Klinik und Fleischhygiene.