dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Der stochastische Diskontfaktor. - Eine neuartige Spezifikation im Rahmen eines konsumbasierten Modells zur Preisbildung von Kapitalanlagen.

Der stochastische Diskontfaktor. - Eine neuartige Spezifikation im Rahmen eines konsumbasierten Modells zur Preisbildung von Kapitalanlagen.

von: Bernd Brückmann

Duncker & Humblot GmbH, 2008

ISBN: 9783428525485 , 162 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 62,00 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Der stochastische Diskontfaktor. - Eine neuartige Spezifikation im Rahmen eines konsumbasierten Modells zur Preisbildung von Kapitalanlagen.


 

Vorwort

6

Inhaltsverzeichnis

8

Tabellenverzeichnis

11

Abbildungsverzeichnis

12

Abkürzungsverzeichnis

14

A. Einleitung

16

B. Stochastischer Diskontfaktor

20

I. Preisbildung von Anlagen

20

1. Preisgleichung

20

2. Renditegleichung

24

3. Anlagen mit mehrmaligen Auszahlungen

26

4. Vollständiger Kapitalmarkt

28

5. Elementaranlage

29

6. Zustandsbedingter Diskontfaktor

31

II. Möglichkeiten zur Spezifikation des stochastischen Diskontfaktors

II. Möglichkeiten zur Spezifikation des stochastischen Diskontfaktors

1. Grenzwert intertemporalen Vermögens

33

2. Finanzwirtschaftliche Modelle

35

3. Makroökonomische Modelle

37

4. Empirische Befunde zum konsumbasierten Standardmodell

39

5. Modifikationen des konsumbasierten Standardmodells auf Basis von Untrennbarkeiten im

5. Modifikationen des konsumbasierten Standardmodells auf Basis von Untrennbarkeiten im

42

42

6. Empirische Relevanz des Zinses und der Risikoprämie

48

C. Das neuartige konsumbasierte Modell zur Preisbildung von Kapitalanlagen

C. Das neuartige konsumbasierte Modell zur Preisbildung von Kapitalanlagen

I. Neuartigkeit

51

II. Annahmen

53

1. Tauschwirtschaft

53

2. Ausstattung

54

3. Konsumplan

55

III. Präferenzen und Restriktionen

57

1. Präferenzen im neuartigen konsumbasierten Modell

57

2. Restriktionen im neuartigen konsumbasierten Modell

59

IV. Optimierung

60

1. Intratemporale Optimierung

60

2. Ausgangspunkt der intertemporalen Optimierung

66

3. Analyse der konstanten Zeitpräferenzrate

67

4. Analyse der intertemporalen Optimierung

70

V. Die neuartige Spezifikation des stochastischen Diskontfaktors

74

VI. Gleichgewichtsanalyse

79

1. Gleichgewicht

79

2. Repräsentatives Wirtschaftssubjekt

81

3. Gleichgewichtiger Zins

84

4. Gleichgewichtige Risikoprämie

88

D. Empirische Datenanalyse

91

I. Auswahl empirischer Repräsentanten und Methoden zur Renditeberechnung

I. Auswahl empirischer Repräsentanten und Methoden zur Renditeberechnung

II. Empirische Repräsentanten der theoretischen Renditegrößen

93

1. Stichprobe realer Jahresrenditen

93

2. Mittlere Jahresrenditen

99

3. Mittlere Jahresüberschussrenditen

101

4. Mittlerer realer Zins

107

III. Empirische Repräsentanten der theoretischen Konsumgrößen

110

1. Die beiden theoretischen Konsumgrößen

110

2. Konstruktion der beiden empirischen Repräsentanten

110

3. Jahreswachstumsraten absoluter und relativer Pro-Kopf-Konsumausgaben

3. Jahreswachstumsraten absoluter und relativer Pro-Kopf-Konsumausgaben

E. Schätzung der stochastischen Euler-Gleichung sowie Prognose des Zinses und der Risikoprämie

E. Schätzung der stochastischen Euler-Gleichung sowie Prognose des Zinses und der Risikoprämie

I. Vorgehensweise

118

II. Die Verallgemeinerte Momentenmethode

118

1. Allgemeines

118

2. Verfahrensweise der GMM

119

III. Schätzung

121

1. Formulierung der Orthogonalbedingungen

121

2. Optimale Gewichtungsmatrix

125

3. Teststatistik

127

4. Rechnergestützter Lösungsprozess

130

5. Ergebnisse der GMM-Schätzung

131

IV. Prognose

135

1. Grundlagen zur Logarithmierung der stochastischen Euler-Gleichung

135

2. Logarithmischer Zins und logarithmische Risikoprämie im neuartigen konsumbasierten Modell

2. Logarithmischer Zins und logarithmische Risikoprämie im neuartigen konsumbasierten Modell

3. Logarithmischer Zins und logarithmische Risikoprämie im konsumbasierten Standardmodell

3. Logarithmischer Zins und logarithmische Risikoprämie im konsumbasierten Standardmodell

4. Langfristiger logarithmischer Zins und langfristige logarithmische Risikoprämie

4. Langfristiger logarithmischer Zins und langfristige logarithmische Risikoprämie

F. Ansatzpunkte zur Verringerung der Diskrepanz zwischen Theorie und Empirie

F. Ansatzpunkte zur Verringerung der Diskrepanz zwischen Theorie und Empirie

I. Modellbezogene Ansatzpunkte

146

II. Ansatzpunkte in der Empirie

150

G. Zusammenfassung

152

Literaturverzeichnis

155

Personen- und Sachregister

162