dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Newsletter

Das Ethos der Bundesärztekammer - Eine Untersuchung ihrer Verlautbarungen zu Themen des Lebensanfangs und Lebensendes

von: Fabian Kliesch

Edition Ruprecht, 2013

ISBN: 9783846900185 , 456 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC,Mac OSX,Windows PC geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Windows PC,Linux

Preis: 74,00 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Das Ethos der Bundesärztekammer - Eine Untersuchung ihrer Verlautbarungen zu Themen des Lebensanfangs und Lebensendes


 

Der Fokus dieser theologischen Analyse der ethischen Argumentationen und Positionen der deutschen Ärzteschaft seit 1945 liegt auf den Grenzen des Lebens und den entsprechenden Richtlinien und Stellungnahmen der Bundesärztekammer (BÄK). Welche Positionen und Begründungsmuster haben sich gewandelt - welche nicht? Was waren aktuelle Auslöser - welche Tendenzen zeichnen sich für das ärztliche Ethos ab? Welche Parallelen und Differenzen zu anderen Institutionen ergeben sich? Im Zentrum stehen zwei methodische Herangehensweisen: Eine detaillierte Analyse der historischen Hintergründe und die vergleichende Textarbeit an den Verlautbarungen der BÄK. Mehrfach werden ethische Positionen der BÄK in das Konzert von Verlautbarungen aus Kirchen und anderen großer Organisationen eingeordnet, auch in einem ausführlichen Vergleich mit Dokumenten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und anderer Kirchen. A critical survey of ethical statements by the German Medical Association (Bundesärztekammer) since 1945. How did the central organization in the country's system of medical self-administration react to different historical and political situations? How did churches address the same topics at the same time?

Dr. Fabian Kliesch ist evangelischer Pfarrer und Arzt. Er ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät Heidelberg und an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft tätig.