ciando Kids
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur eBooks für mein Endgerät anzeigen:

 

Newsletter

Category Management - Aus der Praxis für die Praxis

Category Management - Aus der Praxis für die Praxis

von: Hendrik Schröder (Hrsg.)

Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, 2003

ISBN: 9783871508158 , 342 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Linux,Mac OSX,Windows PC

Preis: 54,99 EUR



  • ABC der Managementtechniken
    Knigge – Die Kunst des Benehmens
    Zielvereinbarungsgespräche - Erfolgreiche Zielvereinbarungen. Konstruktive Gesprächsführung
    Mitarbeiterführung - Führungsansätze passend auswählen Führungsinstrumente richtig einsetzen
    Illusionen des Sehens - Eine Reise in die Welt der visuellen Wahrnehmung

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Category Management - Aus der Praxis für die Praxis


 

Vorwort des Herausgebers

Seit den 90er Jahren arbeiten Industrie, Handel und Dienstleister unter der Überschrift von Efficient Consumer Response daran, Prozesse und Strukturen zu verbessern. Gemeinsames Ziel ist es, innerbetriebliche und zwischenbetriebliche Wertketten so effizient wie möglich zu gestalten. Vormals sprach man von der Ökonomisierung der Distribution. Es ist aber nicht nur ein Wandel in der Sprache, der die Bedeutung von Efficient Consumer Response ausmacht, sondern es sind die vielen Änderungen in den Unternehmen, die sie in diesem Ausmaß und in dieser Konsequenz zuvor nicht kannten. Sie berühren die Beschaffung ebenso wie etwa den Absatz, das Personalwesen, die Aufbauorganisation und die Informationssysteme.

Nimmt man die Zahl der Veröffentlichungen, Kongresse, Seminare, Projekte und Arbeitskreise als Indikatoren, dann können Supply Chain Management und Category Management in der Praxis und in der Wissenschaft auf eine starke Resonanz und eine intensive Diskussion verweisen. Einzelne Betriebe, überbetriebliche Kooperationen sowie nationale und internationale Arbeitskreise beteiligen sich daran, Fortschritte im Bereich des Efficient Consumer Response zu erzielen. Sie tauschen Erfahrungen aus, entwickeln neue Techniken, Instrumente sowie Konzepte und testen diese in der Praxis.

Es ist daher von Zeit zu Zeit erforderlich, eine Bestandsaufnahme zu machen. Diesem Anliegen widmet sich das vorliegende Buch für den Bereich des Category Managements. Was konnte bislang an Konzeptbausteinen umgesetzt worden, welche Faktoren fördern, welche hemmen die Umsetzung von Category Management, welche Perspektiven zeichnen sich ab? Die einzelnen Beiträge nähern sich diesen Fragen auf unterschiedliche Art und Weise. Da sind zum einen die Erfahrungsberichte aus verschiedenen Kooperationsmodellen, die aus ihrer Sicht den Umgang mit Category Management darstellen: vertikale Kooperationen zwischen einem Hersteller und einem Einzelhändler, horizontale Kooperationen zwischen mittelständischen Herstellern sowie trilaterale Kooperationen zwischen zwei Herstellern und einem Einzelhändler.

Da sind zum anderen die Ausführungen zu den Anforderungen, die sich für eine Unternehmung ergeben, wenn sie das Konzept des Category Managements aufgreifen und umsetzen will. Insbesondere die Beziehungen zwischen Key Account Managern, Produkt Managern und Category Manager enthalten beträchtlichen Zündstoff. Dass es sich bei einem Category Manager nicht um eine vorübergehende Erscheinung handelt, belegen die zahlreichen Stellenanzeigen, in denen Industrie- und Handels unternehmungen nach Category Managern suchen, und Konzeptionen der Aus- und Weiterbildung von Category Managern. Damit ist es dem Category Management im Gegensatz zu vielen Management-Konzeptionen der jüngeren Vergangenheit gelungen, ein eigenes Berufsbild zu entwickeln: das des Category Managers. (Oder hat jemand schon etwas von einem Lean Manager gehört?)