dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Produkte aus dem Rebstock

von: Bernadette Forster

GRIN Verlag , 2002

ISBN: 9783638132725 , 152 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 23,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Produkte aus dem Rebstock


 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Lebensmitteltechnologie, Note: 1, Höhere Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Funde von Wildformen der Rebe gibt es bereits aus der Kreidezeit (vor 67 bis 10 5Millionen Jahren) und dem Tertiär (vor 2 bis 67 Millionen Jahren). Die Entstehung der Weinrebe (Vitis vinifera), zu denen auch unsere heutigen Sorten gehören, war wahrscheinlich im Gebiet des Zwischenstromlandes (Euphrat, Tigris) bis zum Persischen Golf. Von dort wurde die Rebe von Phöniziern, Griechen und Römern über die nordafrikanische und kleinasiatischen Küste und über Europa verbreitet. Der Weinbau in Österreich wurde von Römern und Kelten stark ausgedehnt. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der sogenannten 'Europäerrebe', die in Österreich nahezu ausschließlich und auch in der restlichen Welt überwiegend zur Erzeugung von Kelter- und Tafeltrauben kultiviert wird. Die Europäerrebe gehört zur: Ordnung der Rhamnales (Kreuzdorngewächse/Faulbaumgewächse) Familie der Vitaceae (Rebengewächse) Unterfamilie der Vitoideae (Eigentliche Rebengewächse) Gattung der Vitis LINNÉ Untergattung Euvitis Art der Vinifera Zu der Art Vinifera zählen auch noch 3 Unterarten: · Vitis vinifera L. var. silvestris (europäische Wildrebe) · Vitis vinifera L. var. caucasia (kaukasische Wildrebe) · Vitis vinifera L. var. sative (Edelrebe): Zu dieser Unterart gehören etwa 8000 Weinsorten, die auf der ganzen Welt verbreitet sind. In manchen Weinbaugebieten bzw. Weinbauländern werden auch die Trauben der sogenannten 'Amerikanerreben' als Kelter- und Tafeltrauben verwendet. Die Amerikanerreben (z. B. Vitis Riparia, V. Rupestris, V. Berlandieri) gehören ebenso wie die Europäerreben zur Untergattung der Euvitis. Der Grund warum Amerikanertrauben in Österreich (bis auf wenige Gemeinden im Südburgenland) zur Weinerzeugung nicht verwendet werden, liegt an deren Geschmack (Foxton) und den höheren Methanolgehalten im daraus entstehenden Wein. Amerikanerreben werden aber dennoch bei uns kultiviert, da sie als Unterlage für die einzelnen Edelsorten verwendet werden (dies ist eine Präventivmaßnahme gegen die Reblaus).