dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Pathologie - Zytopathologie

Pathologie - Zytopathologie

von: Lukas Bubendorf, Georg E. Feichter, Ellen C. Obermann, Peter Dalquen, Günter Klöppel, Hans H. Kreipe

Springer-Verlag, 2010

ISBN: 9783642045622 , 673 Seiten

3. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 239,00 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Pathologie - Zytopathologie


 

Geleitwort

6

Vorwort der Werkherausgeber

7

Vorwort zur Neuauflage

8

Vorwort zur Vorauflage

9

Inhalt

11

Abkürzungsverzeichnis

12

Englische Fachausdrücke der zytologischen Deskription

15

Kapitel 1 - Funktionelle Anatomie der Zelle

16

Einleitung

17

Zellkern

17

Chromatin

17

Kernmembran

20

Zellzyklus

21

Apoptose

23

Nukleolus

25

Zytoplasma

26

Zellverbindungen

26

Mitochondrien

27

Endoplasmatisches Retikulum (ER)

28

Golgi-Apparat

29

Lysosomen

30

Äußere Zellmembran (Plasmalemm)

30

Rezeptoren

31

Literatur

33

Kapitel 2 - Grundlagen der Tumorbiologie

34

Einleitung

35

Kennzeichnende Eigenschaften des Tumors

35

Onkogenese (Tumorentstehung)

36

Exogene Faktoren

36

Endogene Angriffspunkte der Onkogenese

37

Folgeentwicklung der Onkogenese (Progression)

40

Genetische Instabilität

40

Tumorprogression

41

Invasion und Metastasierung

44

Tumordifferenzierung

44

Morphologische Tumoreinteilung

44

Differenzierung und Malignitätsgrad

44

Zusammenfassung und Schlussfolgerungen

45

Literatur

45

Kapitel 3 - Zytologische Tumorkriterien

47

Einleitung

48

Mikroskopische Malignitätskriterien

48

Malignitätskriterien 1. Ordnung: Kernkriterien

49

Malignitätskriterien 2. Ordnung

51

Malignitätskriterien 3. Ordnung

53

Malignitätsdiagnose durch Zusatzmethoden

54

Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH)

54

Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR)

54

Immunzytochemie

54

Histochemie

55

DNA-Zytometrie

55

Zytomorphometrie

56

Automatisches Screening

56

Kriterien zur Bestimmung des Tumortyps

56

Kernkriterien

56

Zytoplasmakriterien

57

Immunzytochemische Kriterien

57

Molekularbiologische Kriterien

57

Bestimmung des Atypiegrades (Grading)

57

Prognostische Parameter

58

Prädiktive Parameter

58

Literatur

58

Kapitel 4 - Häufig vorkommende Zellen und Zellprodukte

60

Einleitung

61

Myelogene Zellen

61

Erythrozyten

61

Granulozyten

61

Monozyten/Makrophagen

62

Lymphatische Zellen

65

Epitheliale Zellen

65

Plattenepithelien

65

Zylinderzellen

65

Flimmerepithelien

65

Neuroendokrine Zellen

66

Mesenchymale Zellen

66

Fibroblasten und Fibrozyten

66

Endothelien

67

Muskelzellen

67

Fettgewebszellen (Adipozyten)

67

Zellprodukte

68

Fibrin

68

Schleim

68

Psammomkörper

68

Liesegang-Ringe

68

Kollagenfasern

68

Knorpel

69

Lipofuszin

69

Amyloid

69

Blutabbauprodukte

70

Exogene Partikel

70

Pollen und andere Pflanzenzellen

70

Puderkristalle

70

Literatur

71

Kapitel 5 - Krankheitserreger

72

Einleitung

73

Viren

73

Herpes-simplex-Virus (HSV)

73

Varicella-Zoster-Virus (VZV)

74

Zytomegalievirus (ZMV)

74

Humanes Papilloma-Virus (HPV)

75

Polyomavirus

75

Andere Viruserkrankungen

76

Chlamydien

77

Bakterien

78

Malakoplakie

78

Aktinomyzeten

78

Fusiforme Bakterien/Leptothrix/Nokardia

79

Pilze

79

Candida albicans

80

Aspergillus (Kolbenschimmel)

81

Mucor

81

Cryptococcus neoformans

82

Kokzidioidomykose

82

Histoplasmose

82

Pneumocystis jirovecii

83

Paracoccidioides brasiliensis

85

Nordamerikanische Blastomykose

85

Alternaria

85

Penicillium-Arten

85

Protozoen

85

Trichomonas vaginalis

85

Giardia intestinalis

86

Toxoplasmose

86

Amöbiasis

86

Leishmaniasis

87

Metazoen/Würmer

87

Strongyloides stercoralis (Zwergfadenwurm)

87

Echinokokkus

88

Schistosomiasis (Bilharziose)

88

Milben und Insekten

89

Literatur

89

Kapitel 6 - Ovarien

93

Einleitung

94

Anatomische Vorbemerkungen

94

Embryologie

94

Adultes Ovar

94

Klinische Untersuchungsmethoden

95

Sonographie

95

Laparoskopie

96

Nichtneoplastische Veränderungen

96

Funktionelle Zysten

96

Endometriosezyste

97

Keimepithelzysten

97

Sonstige Zysten

97

Neoplastische Veränderungen

97

Epitheliale Neoplasien

98

Seröses Zystadenom

99

Seröser Borderline-Tumor

99

Seröses Zystadenokarzinom

100

Muzinöses Zystadenom

101

Muzinöser Borderline-Tumor

101

Muzinöses Zystadenokarzinom

102

Andere vom Zölomepithel abgeleitete Tumoren

103

Adenofibrom

103

Brenner-Tumoren

103

Endometrioides Karzinom

104

Klarzelliges Karzinom

104

Keimstrang-Stroma-Tumoren

104

Granulosazelltumor

104

Andere Keimstrang-Stromatumoren

105

Keimzelltumoren

105

Reifes Teratom

106

Maligne Mischtumoren

106

Sarkome

106

Metastasen

106

Zusatzuntersuchungen

106

Stellenwert der Ovarialzytologie

107

Literatur

107

Kapitel 7 - Cervix uteri und Vagina

109

Einleitung

110

Anatomische Vorbemerkungen

111

Klinische Untersuchungsmethoden

111

Inspektion bei Spekulumeinstellung

111

Schillersche Jodprobe

111

Kolposkopie

112

Nativmikroskopie

112

Zytologische Methodik

112

Indikationen zur zytologischen Untersuchung

112

Konventionelle Abstrichtechnik

112

Flüssigkeitsbasierte Zytologie (FBZ)

113

Automatische Auswertung

114

Befundwiedergabe und Einteilungssysteme

115

Physiologische Zellbilder

117

Epithelien

117

Hämatogene und andere Zellen

119

Physiologische bakterielle Flora

119

Physiologische Hormonwirkungen auf das Portioepithel

119

Altersabhängige Veränderungen

121

Menstruationszyklusabhängige Veränderungen

122

Schwangerschaftsbedingte Veränderungen

122

Postpartale Veränderungen

123

Pathologische und medikamentös bedingte Hormoneffekte

123

Hyperöstrogenismus

123

Hypoöstrogenismus

124

Störungen der Gestagenproduktion

124

Entzündliche und reparative Veränderungen

124

Reservezellhyperplasie (Basalzellhyperplasie)

125

Regenerationsepithel

125

Plattenepithelmetaplasie

126

Follikuläre Zervizitis

127

Durch Intrauterinpessare verursachte Veränderungen

127

Sonstige gutartige Veränderungen

128

Vaginalwandzysten

128

Vaginale Adenose

128

Gutartige glanduläre Veränderungen der Endozervix

128

Erosion/Ulkus

129

Operationsfolgen

129

Andere iatrogene Veränderungen

129

Infekte

130

Unspezifische Kolpitis und Zervizitis

130

Bakterielle Vaginose

131

Chlamydien (Chlamydia trachomatis)

131

Aktinomyzes

132

Leptothrix

132

Candida albicans (Soor)

132

Trichomonas vaginalis

133

Herpes-simplex-Virus (HSV)

133

Zytomegalie

134

Humanes Papillomavirus (HPV)

134

Neoplastische Frühveränderungen

136

Intraepitheliale Neoplasie des Plattenepithels

136

Vaginale intraepitheliale Neoplasie (VAIN)

141

Adenocarcinoma in situ (AIS) der Cervix uteri

142

Karzinome

144

Plattenepithelkarzinom der Cervix uteri

144

Adenokarzinom der Cervix uteri

147

Kleinzelliges Karzinom

148

Endometriumkarzinom

148

Vaginalkarzinome

148

Sarkome und andere nichtepitheliale Geschwülste

148

Leiomyosarkom

148

Rhabdomyosarkom

149

Maligner Müllerscher Mischtumor

149

Lymphome

149

Malignes Melanom

149

Metastasen

149

Qualitätssichernde Maßnahmen

149

Treffsicherheit der zervikovaginalen Zytologie

150

Literatur

151

Kapitel 8 - Endometrium

156

Einleitung

157

Klinische Untersuchungsmethoden

157

Palpation

157

Hysteroskopie

157

Sonographie

157

Zytologische Methoden

158

Aspirationsmethoden

158

Spülmethoden (Uterine Lavage)

158

Abschabemethoden

158

Das Endometrium und seine physiologischen Veränderungen

158

Proliferatives Endometrium

159

Sekretorisches Endometrium

160

Menstruationsphase

161

Peri- und postmenopausales Endometrium

161

Gutartige Veränderungen

162

Endometritis

162

Polypen

162

Endometriumhyperplasie

162

Bösartige Tumoren

165

Endometriumkarzinome

165

Metastasen

169

Mesenchymale Tumoren

169

Endometrialer Stromatumor

169

Maligner Müllerscher (mesodermaler) Mischtumor

170

Treffsicherheit der Endometriumzytologie

170

Literatur

170

Kapitel 9 - Vulva

173

Einleitung

174

Anatomische Vorbemerkung

174

Zytologische Methoden

174

Nichtneoplastische Veränderungen

174

Infekte

174

Verhornungsanomalien

174

Dystrophien

174

Endometriose

175

Intraepidermale Neoplasie

175

Gutartige Tumoren

176

Bösartige Tumoren

176

Plattenepithelkarzinom

177

Morbus Paget

177

Malignes Melanom

178

Seltene Tumoren

178

Treffsicherheit

178

Literatur

178

Kapitel 10 - Brustdrüse

180

Einleitung

181

Anatomie und Histologie

181

Zytologie der ruhenden Brustdrüse

182

Funktionelle Veränderungen

182

Klinische Untersuchungsmethoden

183

Mammographie

183

Sonographie

183

Thermographie

184

Kernspintomographie (MR-Mammographie)

184

Galaktographie

184

Morphologische Methoden

184

Feinnadelaspiration (FNA)

184

Untersuchung von Mamillensekret

186

Duktale Lavage

186

Intraoperative Zytologie

186

Befundwiedergabe

186

Stanzbiopsie

187

Entzündliche Veränderungen

187

Puerperale Mastitis/puerperaler Abszess

187

Komedomastitis (Plasmazellmastitis)

187

Fettgewebsnekrose

188

Entzündlicher Pseudotumor

188

Andere Entzündungen

188

Nichtentzündliche, nichtneoplastische Veränderungen

188

Akzessorisches Mammagewebe

188

Hamartom der Mamma

189

Galaktorrhö

189

Sekretstau/Mikroverkalkung

189

Fibrozystische Veränderung

189

Gynäkomastie

191

Kollagene Sphärulose

191

Amyloidose

191

Therapiefolgen

191

Benigne Tumoren

192

Milchgangspapillom

192

Adenom

193

Fibrom

193

Fibroadenom

193

Phylloider Tumor

194

Lipom

195

Granularzelltumor

195

Nichtinvasive neoplastische Veränderungen

196

Duktales Carcinoma in situ

196

Lobuläre Neoplasie

196

Invasive Karzinome

197

Invasives duktales Karzinom

198

Invasives lobuläres Karzinom

198

Medulläres Karzinom

199

Muzinöses Karzinom

200

Tubuläres Karzinom

200

Sekretorisches Karzinom

201

Karzinom mit Siegelringzellen

201

Klarzellkarzinom

201

Morbus Paget der Mamille

202

Inflammatorisches Mammakarzinom

202

Apokrines Karzinom

203

Plattenepithelkarzinom

203

Mikropapilläres Karzinom

203

Intraduktales papilläres Karzinom

204

Intrazystisches Karzinom

204

Adenoid-zystisches Karzinom

204

Karzinome mit mesenchymaler Metaplasie

204

Brustkrebs beim Mann

204

Zusatzuntersuchungen beim Mammakarzinom

205

Bestimmung der Steroidhormonrezeptoren

205

Bildanalytische Verfahren

205

DNA-Messungen

205

Analyse der Zellproliferation

205

Molekularbiologie

206

Sarkome

206

Lymphom

206

Metastasen

207

Treffsicherheit der FNA

207

Literatur

208

Kapitel 11 - Männliches Genitale

213

Prostata

214

Einleitung

214

Anatomie und Histologie

214

Klinische Untersuchungsmethoden

215

Palpation

215

Prostataspezifisches Antigen (PSA)

215

Ultraschall

215

Transrektale Stanzbiopsie

215

Transurethrale Resektion (TUR)

216

Prostatamassage

216

Feinnadelaspiration (FNA)

216

Zytologischer Normalbefund

217

Prostataepithelien

217

Andere Epithelien

217

Reaktive und degenerative Veränderungen

218

Atrophie

218

Lipofuszinose und Melanose

218

Plattenepithelmetaplasie

218

Basalzellhyperplasie

218

Prostatainfarkt

218

Malakoplakie

218

Entzündliche Veränderungen

218

Akute Prostatitis

219

Unspezifische chronische Prostatitis

219

Granulomatöse Prostatitis

219

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

220

Neoplastische Vorläuferläsionen

221

Intraepitheliale Neoplasie der Prostata (PIN)

221

Atypische Adenomatöse Hyperplasie (AAH, Adenose)

221

Maligne Tumoren

222

Karzinome

222

Sarkome

225

Metastasen

225

Therapiefolgen

226

Stellenwert der Prostatazytologie

226

Hoden und Nebenhoden

226

Anatomie und Histologie

226

Physiologische Zellen

227

Nichtneoplastische Veränderungen

227

Störung der Spermiogenese

227

Hämatospermie

228

Spermatozele

228

Hydrocele testis

228

Dysontogenetische Zysten

229

Neoplastische Veränderungen

229

Sertoli-Zell-Tumor

229

Leydig-Zell-Tumor (ICD-O-M 8631/0)

230

Seminom

230

Embryonales Karzinom (ICD-O-M-9070/3)

231

Chorionkarzinom (ICD-O-M-9100/3)

231

Dottersacktumor

232

Penis

232

Kondylome

232

Maligne Tumoren

233

Literatur

233

Kapitel 12 - Harntrakt

237

Einleitung

238

Aufbau des Harnwegsepithels

239

Zytologischer Normalbefund

239

Epithelien der ableitenden Harnwege

239

Nierenepithelien

240

Zellen der Samenwege

241

Blutzellen

241

Anderes

241

Zytologisches Untersuchungsmaterial

242

Spontanurin

242

Katheterurin

242

Harnblasenspülung

242

Nierenbecken- und Harnleiterlavage

243

Bürstenbiopsie

243

Nichtneoplastische Zellveränderungen

243

Erregerunabhängige Veränderungen

243

„Reizblase“

243

Glanduläre Metaplasie

243

Plattenepithelmetaplasie

244

Interstitielle Zystitis (Hunner-Ulkus)

244

Zytostatikainduzierte Veränderungen

244

Strahlenschädigung

245

Ersatzblase/Ileum-Conduit

245

Erregerbedingte Erkrankungen

246

Zystitis

246

Urophlegmone

246

Tuberkulose/BCG-induzierte Veränderungen

246

Zytomegalie

247

HPV-Infekt/kondylomatöse Läsion

247

Urogenitale Schistosomiasis

247

Renale Erkrankungen

247

Glomeruläre Erkrankungen

248

Pyelonephritis

248

Xanthogranulomatöse Pyelonephritis

248

Urolithiasis

249

Nierentransplantatabstoßung

249

Polyomavirusnephropathie

251

Urotheliale Tumoren

251

Histologische Einteilung

251

Biologisches Verhalten

252

Zytologische Klassifikation

252

Gutartige urotheliale Tumoren

253

Hyperplasie und Papillom

253

Papilläre urotheliale Neoplasie mit niedrigem Malignitätspotential (PUNLMP)

253

Nichtinvasive urotheliale Neoplasien

253

Flache Dysplasie/Carcinoma in situ

253

Nichtinvasive papilläre Urothelkarzinome (pTaG1–3)

254

Invasive Neoplasien des Harntrakts

255

Urothelkarzinome (pT1–4)

255

Plattenepithelkarzinom

257

Adenokarzinom

257

Kleinzelliges Karzinom

258

Treffsicherheit der urozytologischen Untersuchungen

258

Nierenzellkarzinom

259

Metastasen und seltene Tumoren

260

Literatur

260

Kapitel 13 - Respirationstrakt

264

Einleitung

265

Anatomie und Histologie

265

Luftleitungssystem

266

Respiratorisches Gewebe

268

Klinische Untersuchungsmethoden

268

Röntgenuntersuchungen

268

Biopsiemethoden

268

Zytologische Methoden

268

Sputum

268

Bronchialsekret/bronchiale Spülflüssigkeit

269

Bürstenabstrich

269

Bronchoalveoläre Lavage (BAL)

269

Transbronchiale Feinnadelaspiration (TBNA)

270

Transthorakale Feinnadelaspiration

270

Zytologischer Normalbefund

270

Unspezifische zytologische Veränderungen

272

Zytopathologische Reaktions- und Degenerationsformen

272

Extrazelluläre korpuskuläre Gebilde

274

Entzündliche Bronchialerkrankungen

275

Akute (erosive) Bronchitis

275

Chronische Bronchitis

275

Asthma bronchiale

276

Bronchiektasen

276

Erregerbedingte Lungenerkrankungen

277

Bakterielle Pneumonien

278

Tuberkulose

278

Mykosen

278

Pneumocystis jirovecii

278

Virusinfekte

279

HIV-assoziierte interstitielle lymphozytäre Pneumonie (AIDS)

279

Parasitosen

279

Nicht primär erregerbedingte Erkrankungen

279

Sarkoidose

279

Hypersensitivitätspneumonie

281

Diffuser Alveolarschaden (DAD) und akute organisierende Pneumonie

282

Organisierende Pneumonie (OP)

282

Bronchiolitis obliterans

283

Lungenfibrosen

283

Pulmonale Langerhanszell-Histiozytose

284

Alveolarproteinose

285

Eosinophile Pneumonie

286

Wegener-Granulomatose

287

Vaskulitis Churg-Strauss

287

Lungenveränderungen bei rheumatischen Erkrankungen

287

Transplantatpneumopathie

287

Amiodaronelunge

288

Staublungen (Pneumokoniosen)

289

Diffuse Alveolarblutungen

290

Endogene Lipidpneumonie (Atelektase)

290

Lungeninfarkt

291

Gutartige Tumoren

291

Neoplastische Vorläuferläsionen

291

Lungenkarzinome

292

Allgemeine Pathologie der Lungenkarzinome

292

Plattenepithelkarzinom

294

Adenokarzinom

295

Bronchioloalveoläres Karzinom (BAK)

296

Großzelliges Karzinom

297

Sarkomatoides Karzinom

297

Adenosquamöses Karzinom

298

Neuroendokrine Neoplasien (NEN)

298

Typisches Karzinoid

298

Atypisches Karzinoid

299

Großzelliges neuroendokrines Karzinom

300

Kleinzelliges neuroendokrines Karzinom

300

Bronchialdrüsentumoren

301

Karzinosarkome und Sarkome

302

Lymphome

302

Metastasen

302

Stellenwert der Zytologie in der pneumologischen Abklärung

304

Sensitivität und Spezifität der zytologischen Untersuchungen

304

Zusatzuntersuchungen in der pneumologischen Zytologie

304

Anhang: Mediastinum

305

Thymon

305

Literatur

306

Kapitel 14 - Seröse Höhlen

313

Einleitung

314

Anatomische und physiologische Vorbemerkungen

314

Embryonale Entwicklung

314

Histologischer Aufbau der Serosa

315

Seröse Flüssigkeit

316

Untersuchungsmethoden

316

Klinische Untersuchung

317

Laborchemie, Mikrobiologie

317

Bildgebung

317

Zytologische Materialgewinnung

317

Versand von Ergussflüssigkeiten

318

Biopsie

318

Allgemeine Zytologie der Ergüsse

319

Makroskopische Befundung

319

Mikroskopische Befunde

319

Einfluss der Lokalisation und Materialgewinnungauf das Zellbild

320

Nichtneoplastische Veränderungen

321

Transsudate

322

Kardialer Stauungserguss

322

Serosazysten (Hydrozelen)

322

Transsudate bei Tumoren

322

Exsudate

322

Empyem

322

Bronchopleurale/ösophagopleurale Fistel

323

Pleuraerguss bei Lungenembolie

323

Pleuritis tuberculosa

323

Seröse Ergüsse bei Sarkoidose

324

Pleuritis bei Autoimmunkrankheiten

324

Chylöser Erguss

325

Mesenterale Zysten

326

Hämatothorax/Hämaskos

326

Eosinophiler Erguss

326

Erguss bei Pankreaserkrankungen

327

Erguss bei Lebererkrankungen

327

Gallige Peritonitis

327

Erguss bei Knochenmarkserkrankung

327

Spontane bakterielle Peritonitis (SBP)

327

Iatrogene Veränderungen

328

Endometriose der serösen Häute

328

Neoplastische Erkrankungen

328

Primäre Tumoren der serösen Häute

329

Solitärer fibröser Tumor

329

Lipom

330

Primäre papilläre peritoneale Neoplasie

330

Malignes Mesotheliom

331

Metastasen

333

Mammakarzinom

334

Magenkarzinome

335

Kolonkarzinom

336

Bronchuskarzinome

336

Ovarialkarzinom

337

Pseudomyxoma peritonei

338

Endometrioides Karzinom

339

Pankreaskarzinom

339

Andere Karzinome

340

Lymphome

340

Andere hämatologische Erkrankungen

341

Malignes Melanom

341

Sarkome

342

Zusammenfassende Differentialdiagnose von Tumoren in Ergüssen

342

Zusatzuntersuchungen

342

Immunzytochemie

342

Andere Methoden

344

Bedeutung der Ergusszytologie

344

Bedeutung des Tumorzellnachweises in Ergüssen

344

Bedeutung des tumornegativen Befundes

344

Sensitivität der zytologischen Untersuchung

345

Spezifität der zytologischen Untersuchung

345

Ursachen falsch-negativer Befunde

345

Ursachen falsch-positiver Befunde

345

Treffsicherheit der Diagnose des Tumortyps

345

Literatur

345

Kapitel 15 - Gelenke

353

Einleitung

354

Zytologische Technik

354

Nichtneoplastische Veränderungen

354

Gicht (Arthropathia urica)

354

Pseudogicht (Chondrokalzinose, Kalziumpyrophosphatgicht)

354

Deformierende Arthrose

355

Unspezifische Gelenkergüsse

355

Ganglion (Hygrom, „Überbein“)

355

Schleimbeutelzyste („Bursitis”)

356

Neoplastische Veränderungen

356

Villonoduläre Synovialitis

356

Metastasen

356

Literatur

356

Kapitel 16 - Magen-Darm-Trakt

357

Einleitung

358

Anatomie und Histologie

358

Klinische Untersuchungen

359

Kontrastmitteldarstellungen

359

Endoskopie

359

Zytologische Methoden

359

Endosonographisch gesteuerte Feinnadelaspiration

360

Ballonkatheter

360

Endoskopischer Bürstenabstrich

360

Spülzytologie

361

Physiologische Zellbilder

361

Mundhöhle

361

Ösophagus

361

Magen

361

Dünndarm und Papilla Vateri

362

Dickdarm

362

Analkanal

362

Nichtneoplastische Veränderungen

362

Erregerbedingte Entzündungen

362

Pankreasheterotopie

363

Hyperplasie des Ösophagusepithels (Leukoplakie und glykogenreiche Akanthose)

363

Refluxösophagitis

364

Chronische Gastritis

364

Retentionsmagen

365

Erosion und Ulkus

365

Ischämische Läsionen

366

Colitis ulcerosa

367

Morbus Crohn

367

Iatrogene Veränderungen

368

Benigne Tumoren und neoplastische Vorläuferläsionen

368

Hyperplastischer Polyp

368

Plattenepithelpapillom

368

Lymphoide Hyperplasie („Pseudolymphom‘‘)

368

Plattenepitheliale Vorläuferläsionen der Mundhöhle

368

Plattenepitheliale Vorläuferläsion des Ösophagus

369

Anorektale intraepitheliale Neoplasie (AIN)

369

Barrett-Ösophagus

370

Zylinderzellige Vorläuferläsionen

370

Schleimhautadenome

371

Maligne Tumoren

372

Plattenepithelkarzinom

372

Adenokarzinom des Ösophagus

373

Adenokarzinom des Magens

373

Adenokarzinom des Kolons und Rektums

375

Neuroendokrine Neoplasien

376

Lymphome

376

Nichtepitheliale Tumoren und gastrointestinaler Stromatumor (GIST)

376

Metastasen

377

Treffsicherheit und klinische Bedeutung der Zytologie des Verdauungskanals

377

Literatur

378

Kapitel 17 - Speicheldrüsen

382

Einleitung

383

Anatomie und Histologie

383

Klinische Untersuchungsmethoden

383

Feinnadelaspiration

383

Nichtneoplastische Veränderungen

384

Zysten

384

Branchiogene Zysten

384

Erworbene Zysten

384

Sialadenose

385

Entzündungen

386

Bakterielle Entzündungen

386

Chronisch rezidivierende Sialadenitis

386

Virale Entzündungen

387

Immunpathologische Entzündungen

387

Granulomatöse Entzündungen

388

Strahlensialadenitis

388

Tumoren

389

Benigne Tumoren

389

Pleomorphes Adenom

389

Myoepitheliom

390

Warthin-Tumor (Zystadenolymphom)

391

Basalzelladenom

392

Onkozytom

392

Intraduktales Speicheldrüsenpapillom

393

Nichtepitheliale Tumoren

393

Maligne Tumoren

393

Adenoidzystisches Karzinom

393

Azinuszellkarzinom

394

Mukoepidermoidkarzinom

395

Speichelgangkarzinom

396

Seltene Karzinome

396

Sialoblastom

397

Weichteilsarkome

397

Lymphome

397

Metastasen

397

Bedeutung der Zytologie

398

Literatur

398

Kapitel 18 - Pankreas

401

Einleitung

402

Anatomische Vorbemerkungen

402

Klinische Untersuchungsmethoden

403

Radiologische Methoden

403

Endoskopische retrograde Cholangiopankreatographie (ERCP)

403

Endoskopische Biopsie, ultraschallgesteuert (EUS)

403

Gezielte perkutane FNA

403

Intraoperative Biopsiemethoden

404

Nichtneoplastische Veränderungen

404

Akute Pankreatitis

404

Chronische Pankreatitis

404

Pseudozysten

405

Echte Pankreaszysten

405

Neoplastische Veränderungen

405

Gutartige Tumoren

406

Seröses Zystadenom

406

Muzinöses Zystadenom

406

Intraduktale papillär-muzinöse Neoplasie (IPMN)

406

Muzinöse zystische Neoplasie (MCN)

407

Solid-pseudopapilläre Neoplasie (SPN)

408

Bösartige Tumoren

408

Duktales Adenokarzinom

408

Azinuszellkarzinom

409

Gut differenzierter (neuro)endokriner Tumor (NET)/gut differenziertes (neuro)endokrines Karzinom

410

Wenig differenziertes neuroendokrines Karzinom/Pankreaskarzinom

411

Pankreatoblastom

411

Sarkome des Pankreas

411

Metastasen

411

Zusatzmethoden

411

Bedeutung der Zytologie

412

Literatur

412

Kapitel 19 - Leber und Gallenwege

415

Einleitung

416

Anatomische Vorbemerkungen

416

Gewebsaufbau

416

Zytologischer Normalbefund

417

Klinische Untersuchungsmethoden

418

Bildgebende Verfahren

418

Laparoskopie

418

Leberbiopsie mit dicker Nadel

418

Feinnadelaspiration

418

Endoskopische Verfahren

419

Nichtentzündliche Veränderungen

419

Steatose (Fettleber)

419

Cholestase (Ikterus)

420

Lipofuszinose

420

Siderose

420

Wilson-Krankheit

420

Entzündliche Veränderungen

420

Abszess

421

Echinokokkus

421

Akute Hepatitis

421

Leberzirrhose

421

Granulomatöse Erkrankungen

422

Primär sklerosierende Cholangitis (PSC)

422

Gutartige Tumoren

422

Hämangiom

422

Hepatozelluläres Adenom (HCA)

423

Fokale noduläre Hyperplasie (FNH)

423

Intrahepatisches Gallengangsadenom

423

Intrahepatisches hepatobiliäres Zystadenom

424

Biliäre Papillomatose

424

Fokale Leberzelldysplasie

424

Maligne Tumoren

424

Hepatozelluläres Karzinom (HCC)

424

Hepatoblastom (HBL)

426

Intrahepatisches cholangiozelluläres Karzinom (CCC)

427

Extrahepatisches Gallengangskarzinom

428

Adenokarzinom der Gallenblase

428

Nichtepitheliale Tumoren

428

Metastasen

428

Zusatzuntersuchungen

429

Treffsicherheit der zytologischen Untersuchung

429

Literatur

430

Kapitel 20 - Schilddrüse

433

Einleitung

434

Anatomie und Histologie

434

Funktion

434

Klinische Untersuchungsmethoden

435

Palpation

435

Ultraschall

435

Szintigraphie

436

Serologische Untersuchungen

437

Zytologische Methoden

438

Feinnadelaspiration

438

Stanzbiopsie

440

Intraoperative zytologische Schnelluntersuchung

441

Zytologie des Schilddrüsenepithels

441

Entzündliche Veränderungen

442

Subakute nichteitrige Thyreoiditis

442

Autoimmunthyreoiditis

443

Fokale lymphozytäre Thyreoiditis

444

Akute eitrige Thyreoiditis

445

Invasive fibröse Thyreoiditis

445

Nichtentzündliche Veränderungen

445

Noduläre Hyperplasie

445

Medikamentös bedingte Veränderungen

447

Ductus-thyreoglossus-Zyste

447

Hyperthyreose

448

Neoplastische Veränderungen

448

Follikuläre Neoplasien

449

Papilläres Karzinom

452

Medulläres Karzinom

454

Wenig differenziertes Karzinom

455

Anaplastisches Karzinom

456

Ductus-thyreoglossus-Karzinom

456

Plattenepithelkarzinom

457

Lymphome

457

Andere Tumoren

457

Metastasen

457

Zusatzmethoden

457

Treffsicherheit der FNA

458

Klinische Bedeutung der Schilddrüsenzytologie

458

Literatur

459

Kapitel 21 - Nebenschilddrüse

463

Einleitung

464

Anatomie

464

Pathologische Veränderungen

464

Nebenschilddrüsenzyste

464

Nebenschilddrüsenadenom

464

Nebenschilddrüsenkarzinom

465

Literatur

465

Kapitel 22 - Nebenniere

467

Einleitung

468

Normalbefund

468

Tumoren

468

Nebennierenrindenadenom

468

Nebennierenrindenkarzinom

468

Phäochromozytom

468

Metastasen

470

Literatur

470

Kapitel 23 - Haut und Subkutangewebe

471

Einleitung

472

Unveränderte Haut

472

Histologie

472

Zytologie

472

Untersuchungsmethoden

473

Infektiöse und andere nichtneoplastische Veränderungen

473

Molluscum contagiosum

473

Mykosen

473

Leishmaniasis

474

Granulomatöse Hauterkrankungen

474

Calcinosis cutis

474

Gutartige Tumoren und tumorähnliche Veränderungen

474

Verhornungsanomalien

474

Atherom

474

Pilomatrixom

475

Hidradenom

476

Trichofollikulom

476

Langerhanszell-Histiozytose

476

Xanthogranulom

476

Gutartige mesenchymale Tumoren

477

Bösartige Veränderungen

477

Basalzellkarzinom

477

Plattenepithelkarzinom

477

Merkelzelltumor

477

Ekkrines Porokarzinom

477

Talgdrüsenkarzinom

478

Malignes Melanom

478

Lymphom

478

Kaposi-Sarkom

479

Dermatofibrosarcoma protuberans

479

Metastasen

479

Literatur

479

Kapitel 24 - Lymphknoten

481

Einleitung

482

Anatomie des Lymphknotens

482

Histologie

483

Entwicklung der lymphatischen Zellsysteme

483

Zytologie

486

Lymphatische Zellen (Abb. 24.5)

486

Histiozyten

488

Endothelien

488

Keimzentrumsfragmente

488

Myeloische Zellen

489

Mesothelzellen/Makrophagen

489

Untersuchungsmethoden

489

Abklatschpräparate von Frischgewebe

489

Feinnadelaspiration

489

Offene Biopsie

490

Nichtneoplastische Lymphadenopathien

490

Lymphadenitiden

490

Reaktive follikuläre Hyperplasie

490

HIV-assoziierte Lymphadenopathie

491

Angiofollikuläre Lymphknotenhyperplasie

491

Sinushistiozytose Rosai-Dorfman

491

Interfollikuläre Hyperplasie (Bunte Pulpahyperplasie)

492

Dermatopathische Lymphadenitis

492

Kikuchi-Lymphadenitis

492

Unspezifische nekrotisierende Lymphadenitis

493

Tuberkulose

493

Sarkoidose

494

Toxoplasmose

494

Katzenkratzkrankheit

495

Leishmaniasis

496

Fremdkörperinduzierte Granulome

496

Neoplastische Lymphadenopathien

497

Allgemeinpathologische Vorbemerkungen

497

B-Zell-Lymphome (B-NHL)

498

Vorläuferzell-B-lymphoblastisches Lymphom

498

Chronische lymphatische B-Zell-Leukämie/kleinlymphozytäres B-Zell-Lymphom (B-CLL)

499

Lymphoplasmozytisches Lymphom

500

Marginalzonen-B-Zell-Lymphom

501

Haarzellleukämie

502

Plasmazellneoplasien

503

Follikuläres Lymphom („follicle center lymphoma“, FL)

504

Mantelzelllymphom (MZL)

506

Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom (DGBZL; „diffuse large B-cell lymphoma“, DLBCL)

507

Mediastinales B-Zell-Lymphom

508

Primäres Ergusslymphom (PEL)

509

Burkitt-Lymphom

509

T-Zell-Lymphome

510

Prolymphozytische T-Zell-Leukämie

510

Adulte T-Zell-Leukämie/Lymphom (ATLL)

511

Extranodales NK/T-Zellen-Lymphom vom nasalen Typ

511

Enteropathieassoziiertes T-Zell-Lymphom

511

Mycosis fungoides/Sézary-Syndrom

511

Peripheres T-Zell-Lymphom

511

Angioimmunoblastisches T-Zell-Lymphom (AITL)

512

Anaplastisches großzelliges T- und Null-Zell-Lymphom, ALK-positiv (ALCL)

513

Hodgkin-Lymphome (HL)

514

Nodulär-lymphozytenreiches Hodgkin-Lymphom (NLPHL)

515

Hodgkin-Lymphome vom klassischen Typ

515

Histiozytäre Tumoren

516

Tumoren der dendritischen Zellen

517

Metastasen

517

Plattenepithelkarzinome

517

Adenokarzinome

517

Nasopharyngeales Karzinom

518

Melanom

519

Zusatzuntersuchungen

519

Immunphänotypisierung

519

Molekulare Analyse

519

DNA-Zytometrie

522

Stellenwert der Lymphknotenzytologie

523

Schlussfolgerungen

524

Anhang I: Andere hämatologische Erkrankungen

524

Myeloisches Sarkom („Chlorom“)

524

Anhang II: Feinnadelaspiration der Milz

525

Literatur

525

Kapitel 25 - Zentralnervensystem

532

Einleitung

533

Anatomische Vorbemerkungen

533

Zytologie des Hirngewebes

533

Liquorzellen

533

Untersuchungsmethoden

534

Bildgebende Verfahren

534

Liquorpunktion

535

Intraoperative Schnellzytologie

536

Nichtneoplastische Veränderungen

537

Blutungen in den Liquorraum

537

Multiple Sklerose (Encephalomyelitis disseminata)

537

Liquoreosinophilie

538

Virale Meningitis

538

Eitrige bakterielle Infekte

538

Neuroborreliose

538

Meningitis tuberculosa

539

Meningitis bei Pilzinfekten

539

HIV-Enzephalitis

539

Reaktive Gliose

539

Neoplastische Veränderungen

539

Astrozytische Tumoren

540

Pilozytisches Astrozytom

540

Pleomorphes Xanthoastrozytom

541

Diffuse und anaplastische Astrozytome

541

Glioblastoma multiforme

542

Oligodendrogliom

544

Ependymom

545

Andere neuroepitheliale Tumoren

545

Neuronale und glioneuronale Tumoren

546

Tumoren der Pinealregion

546

Pineozytom

546

Embryonale Tumoren

546

Medulloblastom

546

Neuroblastäre Tumoren

547

Ganglioneurom

547

Ganglioneuroblastom

547

Neuroblastom

548

Tumoren von Meningen und Plexus chorioideus

549

Meningeome

549

Papillom des Plexus chorioideus

550

Tumoren der Hirnnerven und parasympatischen Nerven

550

Tumoren der Sellarregion

550

Hypophysenadenome

550

Intrakranielle Zysten

551

Kraniopharyngeom

551

Andere primär intrakranielle Tumoren

552

Teratome

552

Lymphome

552

Metastasen

552

Meningeosis leucaemica

552

Andere Sekundärtumoren

552

Literatur

554

Kapitel 26 - Auge

557

Einleitung

558

Zellgewinnungsmethoden

558

Veränderungen von Augenlid und Lidanhangsdrüsen

559

Entzündungen

559

Chalazion („Hagelkorn“)

559

Karzinom der Meibom-Drüsen (Carcinoma sebaceum)

559

Andere Tumoren

559

Konjunktiva und Kornea

560

Irritative Konjunktivitis

560

Allergische Konjunktivitis

560

Infektkonjunktivitis

560

Plattenepitheldysplasien

560

Augeninneres

561

Vitritis/Endophthalmitis

561

Amyloidose des Glaskörpers

561

Diabetische Retinopathie

562

Norrie-Warburg-Syndrom

562

Lymphom

562

Melanozytom des Ziliarkörpers

563

Melanom

563

Retinoblastom

563

Andere Tumoren

563

Metastasen

564

Treffsicherheit

564

Literatur

564

Kapitel 27 - Stütz- und Weichteilgewebe

565

Einleitung

566

Klinische Untersuchung

566

Zytologische Untersuchungsmethoden

567

Feinnadelaspiration

567

Stanzbiopsie – eine Alternative zur FNA?

567

Intraoperative Frischgewebsabstriche

568

Spezielle zytologische Diagnosekriterien

568

Adipozytische Tumoren

571

Lipom

571

Angiomyolipom

571

Lipoblastom

572

Hibernom

572

Liposarkom

572

Fibroblastische/myofibroblastische Pseudotumoren und Tumoren

573

Noduläre Fasziitis

573

Elastofibrom

574

Kalzifizierendes aponeurotisches Fibrom

574

Dermatofibrosarcoma protuberans

574

Aggressive Fibromatose

575

„Fibrohistiozytische“ Tumoren

575

Riesenzelltumor der Sehnenscheide

575

Gutartiges fibröses Histiozytom

576

Solitärer fibröser Tumor

576

Gastrointestinaler Stromatumor (GIST)

576

Myxofibrosarkom

577

Pleomorphes Sarkom

577

Myofilamentbildende Tumoren

579

Leiomyom

579

Leiomyosarkom (LMS)

581

Glomustumor

582

Rhabdomyom

582

Rhabdomyosarkom (RMS)

582

Alveoläres Weichteilsarkom

583

Gefäßtumoren

583

Hämangiome

583

Angiosarkome

584

Tumoren unsicherer Differenzierung

584

Intramuskuläres Myxom

584

Synoviales Sarkom

584

Klarzelliges Sarkom

585

Chondroossäre Tumoren

586

Ossifizierender fibromyxoider Weichteiltumor

586

Chondrom

586

Chondroblastom

586

Chondromyxoides Fibrom

587

Chondrosarkom

587

Chordom

589

Osteoidosteom

590

Osteoblastom

590

Osteosarkom

590

Riesenzellhaltige Tumoren und tumorähnliche Veränderungen des Knochens

592

Aneurysmatische Knochenzyste

592

Riesenzelltumor des Knochens

592

Ewing-Sarkom/primitiver neuroektodermaler Tumor (PNET)

593

Desmoplastischer klein- und rundzelliger Tumor

594

Rhabdoider Tumor

595

Neurale Tumoren

595

Granularzelltumor

595

Nervenscheidentumoren

596

Maligner peripherer Nervenscheidentumor

597

Metastasen

597

Zusatzuntersuchungen

597

Bedeutung der Zytologie

597

Literatur

599

Kapitel 28 - Zytologische Methoden

606

Einleitung

607

Zellgewinnungsmethoden

607

Technik der Feinnadelaspiration (FNA)

607

Instrumentarium

608

Punktionstechnik (vgl. Abb. 28.1 und 20.5)

608

Aspiration ohne Sog

610

Komplikationen

610

Konservierungsmethoden

610

Fixation

610

Feuchtfixation

610

Trockenfixation

612

Herstellung und Versand von zytologischen Präparaten

613

Zellausstriche

613

Abklatschpräparate

613

Frischgewebsabstrich

613

Quetschpräparate aus Frischgewebe

613

Zellblocktechnik (Arbeitsvorschrift 2)

613

Aufbewahrung von zytologischem Untersuchungsmaterial

614

Lichtmikroskopische Auswertung und Zellquantifizierung

615

Semiquantitative Auswertung

615

Zelldifferenzierung

615

Bestimmung der Zellzahl in zellarmen Flüssigkeiten

616

Bestimmung der Zellzahl in zellreichen Flüssigkeiten

616

Viabilitätstest

616

Methoden der Zellanreicherung

617

Zentrifugation größerer Flüssigkeitsmengen

617

Zytozentrifugation

617

Filtertechniken

618

Flüssigkeitsbasierte Präparationstechniken

618

Mikrodissektion

618

Färbemethoden

618

Hämatoxylin-Eosin-Färbung (HE)

618

Färbung nach Papanicolaou (PapF, Arbeitsvorschrift A5)

619

Schnellfärbung nach Papanicolaou (Arbeitsvorschrift A6)

620

Alcianblau-Papanicolaou nach Grétillat (Arbeitsvorschrift A7)

620

May-Grünwald-Giemsa (MGG, Arbeitsvorschrift A8)

621

DiffQuick (Arbeitsvorschrift A9)

621

DNA-Färbung nach Feulgen (Arbeitsvorschrift A10)

622

Eisennachweis mit Berliner Blau (Arbeitsvorschrift A11)

622

Fettnachweis mit Sudanrot (Arbeitsvorschrift A12)

623

AgNOR (Arbeitsvorschrift A13)

623

Methenamin-Silber nach Grocott (Arbeitsvorschrift A14)

624

Ziehl-Neelsen zum Nachweis säurefester Bakterien (Arbeitsvorschrift A15)

624

Auramin-Färbung zum Nachweis säurefester Stäbchen (Arbeitsvorschrift A16)

625

Gram-Färbung für Bakterien (Arbeitsvorschrift A17)

625

Immunzytochemie (ICC)

626

Allgemeine Voraussetzungen

626

Inkubationsmethoden

626

Methodische Anpassungen

629

Elektronenmikroskopie (Arbeitsvorschrift A20)

631

Molekularbiologische Methoden

631

Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH, Arbeitsvorschrift A21)

631

Polymerase-Ketten-Reaktion („polymerase chain reaction“, PCR)

632

Southern Blot

633

Analyse der Promotermethylierung

633

Zytometrie

633

Durchflusszytometrie

634

Statische Zytometrie

634

Materialspezifische Präparationstechniken

635

Sputum und Bronchialsekret

635

Ergusspunktate

635

Liquor cerebrospinalis

636

Urologische Proben

636

Bronchoalveoläre Lavage (BAL, Arbeitsvorschrift A22)

636

Qualitätsmanagement

638

Maßnahmen zur Qualitätssicherung

638

Qualitätskontrolle

639

Laborsicherheit

639

Literatur

640

Sachverzeichnis

643