dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Jugendliche begleiten - Was Pädagogen wissen sollten

von: Joachim Armbrust

Vandenhoeck & Ruprecht, 2011

ISBN: 9783647701219 , 143 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 15,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • Werkbuch Kinderlesebibel - Einführungen, Rahmenerzählungen, Materialien
    NS-Prozesse und deutsche Öffentlichkeit - Besatzungszeit, frühe Bundesrepublik und DDR
    Geist - Zum pneumatologischen Prozess altkirchlicher Lehrentwicklung
    Christus - Jesus und die Anfänge der Christologie
    Wahrheit und Absolutheit des Christentums - Geschichte und Utopie - »L'Evangile et L'Eglise« von Alfred F. Loisy in Text und Kontext. EBook
    Friedrich von Schlümbach - Erweckungsprediger zwischen Deutschland und Amerika - Interkulturalität und Transkonfessionalität im 19. Jahrhundert
    What Makes the Nobility Noble? - Comparative Perspectives from the Sixteenth to the Twentieth Century. EBook
    Kapitalismus - Historische Annäherungen
  • Passionsandachten und -gottesdienste
    Gottesdienste zur Konfirmation
    Jesus der Messias - Gottesdienste zur Messiasfrage
    Für den Augenblick - Gottesdienste mit Demenzkranken und ihren Angehörigen

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Jugendliche begleiten - Was Pädagogen wissen sollten


 

Cover

1

Title Page

Title Page

Copyright

Copyright

Table of Contents

Table of Contents

Body

Body

Vorwort

8

Vorbemerkung des Autors

10

A Die Jugendlichen als Akteure ihrer Entwicklungsaufgaben

12

I. Körperliche Veränderungen und psychosexuelle Entwicklung

12

II. Identitätsfi ndung, Geschlechtsrollenidentität, Selbstvertrauen

25

III. Freundschaft , Liebe, Partnerschaft

31

IV. Das Einsiedlerkrebssyndrom

37

V. Drehbuchautor der eigenen Lebensgeschichte werden

39

VI. Vorstellungen einer eigenen Lebenslandkarte entwickeln, die eigene Zukunft räumlich erfassen lernen

45

VII. Bastel-Biografi e und Selbstbildung – Biografi eerwartung

49

VIII. Wissens- und Erfahrungsteilhabe an der (späteren) Erwachsenenverantwortung

53

B Formalistischer Bildungsansatz versus jugendliche Entwicklung

58

IX. Anforderungen der Überformungsbildung

58

X. Leistungsorientierung und Fortschrittsdistanz

61

XI. Kommunikationskultur in der Schule

63

XII. Schulklima

68

XIII. Eigene Leistungsgrenzen austesten, den eigenen Rahmen überschreiten

74

XIV. Das Lernen lernen – Bildungskultur und berufl iches Lernen

80

XV. Personale Ressourcen der Jugendlichen

88

XVI. Peergroups als physisches und soziales Kapital

94

C Relative Autonomie auf dem Konsumwaren- und Freizeitmarkt

98

XVII. Finanzielle Abhängigkeit und seelische Reifung – ein erschwerter Balanceakt

98

XVIII. Entwicklung eigener Handlungsmuster für die Nutzung des Konsumwaren- und Freizeitmarktes

102

D Jugendliche Grenzgänge

106

XIX. Was tun bei selbstzerstörerischem Grenzverhalten?

106

XX. Wertebildung und Sinnstift ung im Erziehungsalltag

111

XXI. Familie / Schule als Zwischenlager auf dem Weg zum Gipfel des eigenen Lebens

120

XXII. Notwendige Hausaufgaben der Eltern / der Pädagogen

122

E Gesellschaft liche Prozesse und jugendliche Entwicklung – abgebildet in angelegten, off enen Prozessen

126

XXIII. Ritualisierte Gestaltungsräume für Jugendliche schaff en – sanktionsarme Räume für wertbildende Kommunikation

126

Zum Autor

144

Back Cover

Back Cover