dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Staat als Prozess - Eine staatstheoretische Skizze in sieben Aufzügen

von: Gunnar Folke Schuppert

Campus Verlag, 2010

ISBN: 9783593408538 , 190 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 20,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Staat als Prozess - Eine staatstheoretische Skizze in sieben Aufzügen


 

Inhalt

6

Vorwort

8

Vorbemerkung

9

Einleitung: Wozu eine Prozessperspektive auf den Staat?

10

Erster Aufzug: Zum Siegeszug des Staates als Organisationsmodell politischer Herrschaft

15

1. Der Staat als Lösung

15

2. Zur Verstaatlichung der Welt oder Der Staat als Exportartikel

19

3. Der Staat als Beute oder Zur spezifischen Rolle des Völkerrechts

22

Zweiter Aufzug: Zum facettenreichen Prozesscharakter der Herausbildung moderner Staatlichkeit

34

1. Staatsbildung als Prozess des Kampfes um Schlüsselmonopole oder Der lange Weg zum Staat als Herrschaftsmonopolisten

34

2. Staatsbildung als Ergebnis des Prozesses der Säkularisation

39

3. Staatsbildung als Prozess der Verrechtlichung und der Entpersonalisierung der Macht

44

4. Staatsbildung durch Aushandlungsprozesse

48

Dritter Aufzug: Fiktive Staatlichkeit oder Zur imaginären Fabrikation des Staates

49

1. Die klassischen Substanz- und Ordnungsmetaphern

49

2. Prozess-Metaphern

56

Vierter Aufzug: Vom frühneuzeitlichen Territorialstaat zur Enträumlichung politischer Herrschaft?

67

1. Staatswerdung als Prozess der Territorialisierung von Herrschaft

67

2. Zum Denken in Staatlichkeitsräumen oder Zur Ambivalenz der Kategorie des Raumes

69

3. Von Staatlichkeits- zu Governanceräumen: eine postkoloniale Aufteilung der Welt?

77

4. Was sind und wie bestimmt man Governanceräume?

80

5. Einige zusammenfassende Bemerkungen

88

Fünfter Aufzug: Momentaufnahmen von Staatlichkeit oder Der Staat als Beobachtungsobjekt

90

1. Der Staat unter Beobachtung: Zur Herausbildung institutionalisierter Beobachtungsstrukturen

91

2. Rating und Ranking von Staaten oder Staaten unter Beobachtungsstress

98

3. Riskante Staatlichkeit oder Staaten auf abschüssiger Bahn: von Strong, Weak, Failing and Collapsing States

107

Sechster Aufzug: »Semantic Shifts« – modische Umetikettierungen oder Anzeichen tiefer liegender Wandlungsprozesse?

116

1. Wandel von Staatlichkeit im Spiegel von »semantic shifts«

117

2. »Semantic shifts« in staats- und verwaltungsrechtlichen Diskursen

120

3. Begriffsverstaatlichungen und Begriffs-Entstaatlichungen

125

Siebter Aufzug: Metamorphosen des Staates

138

1. Was sind Metamorphosen?

138

2. Typisierung des Wandels: Staatstypen und Typen von Regelungsstrukturen

141

3. Den Wandel auf den Begriff bringen:Schlüsselbegriffe des Wandels von Staat und Verwaltung

143

Schluss: Von »Schwarzen Schwänen« oder Zur Pflege der staatlichen Alleinstellungsmerkmale als Staatsaufgabe

164

Literatur

173

Tabellen und Abbildungen

189

Sachregister

190