dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Kinder & Scheidung - Obsorge auf österreichisch. Was Sie vor und nach der Scheidung beachten müssen.

Kinder & Scheidung - Obsorge auf österreichisch. Was Sie vor und nach der Scheidung beachten müssen.

von: Ewald Maurer

Manzsche Verlags- u. Universitätsbuchhandlung , 2013

ISBN: 9783214080730 , 260 Seiten

3. Auflage

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 16,99 EUR

Exemplaranzahl:


Mehr zum Inhalt

Kinder & Scheidung - Obsorge auf österreichisch. Was Sie vor und nach der Scheidung beachten müssen.


 

Kinder & Scheidung

1

Vorwort

5

Der Autor

8

Inhaltsverzeichnis

9

Einleitung

13

Kinder, Eltern & Recht

17

I. Das Kindschaftsrecht

17

A. Grundbegriffe – Vater, Mutter, Kind, Obsorge

17

B. Pflegschaft

20

C. Gerichtsverfahren in Kindschaftsrechtsangelegenheiten

24

D. Kindschaftsrecht bei Auslandsbeziehung

39

II. Vaterschaft & Mutterschaft

45

A. Abstammung von miteinander Verheirateten

45

B. Kind nicht miteinander verheirateten Eltern

48

C. Name

57

D. Staatsbürgerschaft

60

III. Rechts- und Handlungs­fähigkeit von Kindern und ­Minderjährigen

62

A. Rechtsfähigkeit

62

B. Handlungsfähigkeit

63

C. Geschäftsfähigkeit

63

D. Deliktsfähigkeit

68

E. Besondere Behinderungen der Handlungsfähigkeit Minderjähriger

69

F. Sachwalterschaft für behinderte volljährige Kinder

70

G. Ehefähigkeit

71

H. Ehegeschäftsfähigkeit

71

I. Religionsmündigkeit

72

J. Volljährigkeit

72

IV. Rechte und Pflichten ­zwischen Eltern und Kindern – Obsorge

73

A. Allgemeines zur Eltern-Kind-Beziehung

73

B. Obsorge, Aufsicht

77

C. Erziehung

79

D. Hilfe bei schwierigen Erziehungsfällen

80

E. Schwierige Fälle

82

F. Gehorsamspflicht, Gewaltverbot

85

G. Wohnort/Aufenthalt (§ 162 ABGB)

87

H. Berufswahl, Ausbildung

90

I. Heilbehandlung, Operation, Schwangerschaftsabbruch

90

J. Zustimmung zur Eheschließung

91

K. Personalausweis, Reisepass

92

L. Religiöse Erziehung

93

M. Gesetzliche Vertretung des Kindes

93

N. Vermögensverwaltung

98

O. Obsorgeberechtigung

101

Wichtiges vor der Scheidung

103

V. Checkliste vor der Scheidung

103

A. Checkliste Scheidungsverfahren

103

B. Trennung vor einer Scheidung

110

C. Gewalt in der Familie und Privatsphärenschutz

114

VI. Die negativen Aspekte

VI. Die negativen Aspekte

116

116

VII. Die Details einer ­ein­vernehmlichen Scheidung

118

VIII. Die streitige Scheidung

122

Nach der Scheidung

123

IX. Obsorge – verschiedene

IX. Obsorge – verschiedene

123

123

A. Obsorge nach Trennung oder Auflösung der Ehe durch Scheidung, Aufhebung oder Nichtigerklärung

126

B. Änderung der Obsorge (§ 180 neu ABGB)

128

C. Obsorge bei Kindern nicht miteinander verheirateter Eltern

134

D. Obsorgeverfahren vor Gericht

134

E. Übertragung der Obsorge an Pflegeeltern

144

F. Entziehung oder Einschränkung

F. Entziehung oder Einschränkung

144

144

X. UN-Kinderrechts­konvention und das Bundesverfassungs­gesetz über die Rechte von ­Kindern

149

Rechte & Pflichten des nichtobsorgeberechtigten ­Elternteils

151

XI. Kontaktrecht

XI. Kontaktrecht

151

151

A. Allgemeines

151

B. Ausmaß des Kontaktrechts

155

C. Ersatzkontaktrecht

158

D. Besuchsbegleitung

158

E. Antrag auf Kontaktrechtsregelung

160

F. Kontaktverfahren

161

G. Durchsetzung des Kontaktrechts

162

H. Einschränkung bzw. Entziehung des Kontaktrechts

168

I. Kontaktrecht Dritter

170

J. Kosten des Kontaktrechtsverfahrens

170

XII. Informations-, Äußerungs- und vertretungsrecht

171

XIII. Unterhalt

174

A. Unterhaltsanspruch von Kindern gegenüber den Eltern (§ 231 ABGB)

174

B. Art der Unterhaltsleistung

176

C. Reihenfolge der Unterhaltspflichtigen bzw. der Unterhaltsberechtigten

178

D. Unterhaltshöhe (Prozentsätze/Famili­enbeihilfeanrechnung)

179

E. Steuerliche Entlastung durch die Familienbeihilfe

183

F. Durchschnittsbedarfssätze (Regelbedarf)

192

G. Sonderbedarf

193

H. Was geschieht, wenn ein Unterhaltspflichtiger absichtlich zu wenig verdient?

195

I. Wie kommt man schneller zu Unterhaltsleistungen?

196

J. Unterhaltsverzicht & Schad- und Klagloshaltung

201

K. Verwirkung/Verringerung der Unterhaltsansprüche

202

L. Geltendmachung des Unterhaltsanspruchs bzw. Zuständigkeit

203

M. Unterhaltsanspruch gegenüber Großeltern

207

N. Unterhaltsanspruch für die Vergangenheit bzw. Verjährung

208

O. Änderung der Verhältnisse bzw. Umstandsklausel

209

P. Unterhaltsleistung durch Dritte

211

Q. Vererblichkeit der Unterhaltspflicht

212

R. Unterhaltsexekution und Belastbarkeitsgrenzen

212

S. Besonderer Unterhaltsschutz

214

T. Unterhalt und Steuern

216

U. Unterhaltsansprüche gegenüber Kindern (§ 234 ABGB)

221

XIV. Was dürfen neue Partner der geschiedenen Eltern?

222

XV. Die Rolle der Jugendwohlfahrt (Jugendamt)

224

A. Welche Aufgaben hat die Jugendwohlfahrt?

224

B. Welcher Mittel bedient sich die Jugendwohlfahrt?

226

Weitere Obsorge-Fälle

229

XVI. Übertragung von Elternrechten (Obsorge) an Nicht­eltern

229

A. Pflegeeltern

229

B. Obsorge anderer Personen bzw. Kuratoren

233

XVII. Weitere rechtliche Anspru¨che zwischen Kindernund Eltern

237

A. Erbrecht

237

B. Ausstattung

243

XVIII. Exkurs

245

A. Mediation

245

B. Mediation PLUS

247

Anhang

249

XIX. Kostenlose Beratungs­stellen

249

XX. Abkürzungsverzeichnis

251

XXI. Stichwortverzeichnis

253