dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Unterrichtsstunde: Vergleichsformen / Steigerungsformen von Adjektiven (5. Klasse)

von: Anonym

GRIN Verlag , 2003

ISBN: 9783638214933 , 12 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Unterrichtsstunde: Vergleichsformen / Steigerungsformen von Adjektiven (5. Klasse)


 

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2, , Sprache: Deutsch, Abstract: 2Sachanalyse Aufgrund der umfassenden Thematik und den unüberschaubaren Ausnahmen bin ich gezwungen, die Sachanalyse auf wenige, für das Verständnis und den Zusammen¬hang wichtige Aspekte zu beschränken. Mir ist bewusst, dass folgende Sachanalyse unvollständig ist. 2.1Adjektive Adjektive werden auch Wiewörter, Eigenschaftswörter, Beiwörter, Artwörter oder Qualitative genannt. Sie dienen dazu z.B. einem Gegenstand, einer Person oder ei¬nen Geschehen eine Eigenschaft zuzuschreiben. Dabei kann man folgende Bedeu¬tungsgruppen einteilen: ?sensorische: hell, grün, leise... ?qualifizierende: schön, klug, früh... ?relationale: asiatisch, englisch... ?klassifizierende: ärztlich, staatlich... Adjektive können gebraucht werden als: ?Attribut beim Substantiv ( meist flektiert ): Sie hat das blaue Kleid an. ?Attribut beim Adjektiv oder Adverb: Er sitzt weit oben. ?Selbstständiges Satzglied: Er ist fleißig. Adjektive können dekliniert werden: Das schöne Kleid. Ein schönes Kleid. Die schönen Kleider... Außerdem kann man von den meisten Adjektiven Vergleichsformen bilden. 2.2Die Vergleichsformen (Steigerungsformen) des Adjektivs - Komparation Mit den Vergleichsformen des Adjektivs werden verschiedene Grade einer Eigen¬schaft /eines Merkmals gekennzeichnet. Man unterscheidet folgende Stufen und Formen: ?Positiv ( Grundstufe, gleicher Grad): schnell, groß, so lang wie... ?Komparativ ( Mehr-/ Höherstufe, ungleicher Grad): größer als... ?Superlativ (Meist- / Höchststufe, höchster Grad): der größte... ?Elativ ( absoluter Superlativ, sehr hoher Grad): größte, schönste... Der Positiv bezeichnet eine Eigenschaft in der Grundstufe, kann aber auch ausdrü¬cken, dass zwei oder mehr Dinge in Bezug auf ein Merkmal gleich sind. Die Grund¬stufe des Adjektivs wird in der Regel zwischen so und wie gesetzt. (Bsp.: Fritz ist groß. Fritz ist so groß wie Paul.) Mit dem Komparativ, der Mehr- oder Höherstufe, wird ausgedrückt, dass zwei oder mehr Dinge in Bezug auf ein Merkmal ungleich sind. Dem Komparativ folgt in der Regel als. (Bsp.: Fritz ist größer als Tom.) Er wird gebildet durch das Anhängen von -er an die Grundstufe. Bei bestimmten Wörtern tritt ein Umlaut ein (jung - jünger). Dasselbe kann beim Superlativ der Fall sein. Komparative können wie einfache Adjektive gebeugt werden (Bsp.: Du kannst es ärmeren Menschen schenken.)[...]