dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Stirb, Susi! - Der Softie macht den Abgang

von: Wäis Kiani

Goldmann, 2005

ISBN: 9783894808495 , 224 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 6,99 EUR

Exemplaranzahl:


  • Interpretation. Friedrich Schiller: Wilhelm Tell - Reclam Interpretation
    Interpretation. Heinrich von Kleist: Der zerbrochne Krug - Reclam Interpretation
    Interpretation. Günter Grass: Katz und Maus - Reclam Interpretation
    Interpretation. Johann Wolfgang Goethe: Iphigenie auf Tauris - Reclam Interpretation
    Tatort Tagesschau - Eine Institution wird 50.
    Interpretation. Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werthers - Reclam Interpretation
    Interpretation. Max Frisch: Homo faber - Reclam Interpretation
    Interpretation. Max Frisch: Andorra - Reclam Interpretation
  • Das Kapital: Kurzfassung aller drei Bände
    Analyse der Interdependenzen zwischen Meinung, Massenmedien und Politik
    Interpretation. Gerhart Hauptmann: Die Weber - Reclam Interpretation
    Interpretation. Friedrich Schiller: Kabale und Liebe - Reclam Interpretation
    Interpretation. Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter - Reclam Interpretation
    Interpretation. Frank Wedekind: Frühlings Erwachen - Reclam Interpretation

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Stirb, Susi! - Der Softie macht den Abgang


 

Nichts ist schlimmer als der verweiblichte Mann: die männliche 'Susi'.
Ein Plädoyer für die guten alten männlichen Attribute: witzig, provozierend, brillant!

Wäis Kiani, freie Journalistin und Expertin in Stil- und Modefragen, rechnet ab mit der Sorte Mann, die schon seit längerem in Stilmagazinen und Beziehungsratgebern als das Nonplusultra propagiert wird: dem Mann, der die 'Frau in sich' entdeckt hat und nun kultiviert. Der Föhnfrisuren trägt und glaubt, sowohl auf dem Mars als auch auf der Venus zu leben. Der zwar heterosexuell ist, aber 'gerade schwul genug', um den Frauen angeblich zu gefallen. Doch die Wahrheit ist: Die neue frauenfreundliche Züchtung, die 'männliche Susi', gefällt überhaupt nicht. Sie ist unerotisch, zweckentfremdet, riecht pudrig und ist nicht ernst zu nehmen. 'Stirb, Susi!' ist ein Plädoyer für die guten alten männlichen Attribute. Denn auch bei der sexuellen Anziehungskraft stoßen sich plus und plus nun einmal ab.




Wäis Kiani wurde in der Nähe von Frankfurt am Main geboren. Als Journalistin und Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitungen und Magazine (u.a. Süddeutsche Zeitung, Financial Times Deutschland, Jolie, Neon und Maxi). Dabei beschäftigt sie sich überwiegend mit Themen aus dem Lifestyle-Bereich. Die Idee zu ihrem ersten Buch entstand, kurz nachdem Wäis Kiani im Dezember 2003 mit einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel 'Stirb, Susi!' für Furore sorgte. Der beigefügte Männertest begeisterte Entertainer Harald Schmidt so sehr, dass er ihn in seiner Late-Night-Show von A bis Z durchexerzierte.
Wäis Kiani lebt und arbeitet in München.