dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Depression und Manie - Erkennen und erfolgreich behandeln

von: Christian Simhandl, Klaudia Mitterwachauer

Springer-Verlag, 2007

ISBN: 9783211492970 , 150 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 22,99 EUR

Exemplaranzahl:


  • Coping with Chronic Illness and Disability - Theoretical, Empirical, and Clinical Aspects
    Cross-Cultural Assessment of Psychological Trauma and PTSD
    Authoritative Communities - The Scientific Case for Nurturing the Whole Child
    Anxiety in Health Behaviors and Physical Illness
    In the Pursuit of Winning - Problem Gambling Theory, Research and Treatment
    Enduring Bonds - The Significance of Interpersonal Relationships in Young Children's Lives
    Handbook of Behavioral and Cognitive Therapies with Older Adults
    Fragmented Intimacy - Addiction in a Social World
  • Child Neuropsychology - Assessment and Interventions for Neurodevelopmental Disorders
    Global Conflict Resolution Through Positioning Analysis
    Social Competence in Children
    Empathy in Patient Care - Antecedents, Development, Measurement, and Outcomes
    Schattendasein - Das unverstandene Leiden Depression
    Depression and Globalization - The Politics of Mental Health in the 21st Century
    Fundamentals of Forensic Practice - Mental Health and Criminal Law

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Depression und Manie - Erkennen und erfolgreich behandeln


 

Jeder Mensch kennt Phasen der Traurigkeit, Niedergeschlagenheit, Euphorie und fehlenden Lebensfreude. Der Übergang von der normalen Stimmungsschwankung zur behandlungsbedürftigen Störung ist fließend. Handlungsbedarf entsteht, wenn die Stimmungsveränderungen länger anhalten und/oder sich Betroffene bzw. Angehörige beeinträchtigt fühlen. Dieses Buch für Betroffene soll keinesfalls das ärztliche Gespräch ersetzen, sondern will das Basiswissen über Stimmungsschwankungen, therapeutische Ansätze und die Veränderung von Lebensgewohnheiten erweitern: Damit Betroffene und Angehörige den Verlauf von Stimmungsschwankungen in Zukunft besser mitgestalten können.