dummies
 
 

Suchen und Finden

Titel

Autor/Verlag

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Wettbewerb im Gesundheitswesen: Patientenorientierung als Schlüssel zu möglichen Wettbewerbsvorteilen für Krankenhäuser

von: Nicole Rodegast

Diplomica Verlag GmbH, 2010

ISBN: 9783836647274 , 80 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX,Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


  • CAN and FPGA Communication Engineering: Implementation of a CAN Bus based Measurement System on an FPGA Development Kit
    Testbuch Assessment Center. (Erste Hilfe Reihe, Band 4299)
    Mobbing
    Wirtschaftlichkeitsrechnung in der öffentlichen Verwaltung - Investitionsentscheidungen sicher treffen
    Eher in Rente - so geht`s. (Haufe TaschenGuide, Band 161)
    Nachbarschaftsrecht. Meine Immobilie Ratgeber - in Zus.arb. m. Haus + Grund München
    Manager und Controlling - Kompaktes Controllingwissen für Führungskräfte
    Die Aktiengesellschaft. Berliner Rechtshandbücher - Umfassende Erläuterungen, Beispiele und Musterformulare für die Rechtspraxis
  • Erfolgreich mit Selbstbewusstsein - Das 'Ich bin Ich' Prinzip

     

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Wettbewerb im Gesundheitswesen: Patientenorientierung als Schlüssel zu möglichen Wettbewerbsvorteilen für Krankenhäuser


 

Schlagworte wie Globalisierung, Ressourcenmanagement, Effizienz und Kostensenkung, aber auch Konkurrenz, Wettbewerb und Wettbewerbsvorteil sind aus den Diskussionen im öffentlichen Raum kaum mehr wegzudenken. Vielmehr bekommen sie vor dem Hintergrund der erneuten Weltwirtschaftskrise eine völlig neue Bedeutung, da nun vermehrt auch solche Bereiche betroffen sind, die bis vor einigen Jahren und Jahrzehnten noch jenseits entsprechender wirtschaftlicher Ausprägungen lagen. So kam es in der Vergangenheit einerseits zu weitreichenden, gesellschaftspolitisch forcierten Veränderungen der Rahmenbedingungen im Sinne der Wettbewerbstendenzen und andererseits zu einem Paradigmenwechsel, der am Ende zu einer Vermarktlichung der Gesundheits- und Sozialsysteme führte. Entsprechend soll im vorliegenden Buch der Frage nachgegangen werden, inwieweit eine zunehmende Patientenorientierung im Krankenhaus zu Wettbewerbsvorteilen gegenüber anderen Marktteilnehmern führen kann. Im Folgenden sollen dabei zunächst einige für den Krankenhausbereich verschärfend wirkende Wettbewerbsfaktoren aufgezeigt werden. Anschließend wird auf die besondere Bedeutung des Patienten und seine Rolle im Gesundheitswesen eingegangen, bevor der Begriff der Patientenorientierung in der hier angewandten Definition kurz erläutert wird. Der Schwerpunkt des Buches liegt schließlich in der Darstellung von häufig unterschätzten, aber dennoch entscheidenden Potentialen innerhalb der Patientenorientierung, deren Nutzbarmachung und Erweiterung sowie den entsprechenden Auswirkungen auf die Wettbewerbsposition. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass hier vorwiegend auf solche Potentiale eingegangen wird, welche für die Marktteilnehmer relativ leicht, zeitnah und kostengünstig zu realisieren sind. Auf das Betrachten von Faktoren, die u. a. mit einer umfangreichen Veränderung strategischer, operativer und normativer Managementaspekte, der Aufbau- und Ablauforganisation sowie rechtlicher und qualitätsrelevanter Elemente und Systeme einhergehen, wurde bewusst verzichtet.

Nicole Rodegast, Dipl.-Betriebswirtin (FH) & M.A., wurde 1982 in Weißenfels geboren. Nach dem Abitur entschied Sie sich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Recht an der Fachhochschule Jena, welches sie 2006 erfolgreich abschloss. Sowohl im Studium als auch in der darauf folgenden Tätigkeit im Front- und Backofficebereich eines 4-Sterne-Hotels wurde die Autorin mit den verschiedensten Punkten der Kundenorientierung und den möglichen, daraus resultierenden positiven Aspekten für das Unternehmen konfrontiert. Im Rahmen einer Weiterbildung zur persönlichen Assistenzberaterin und im darauf anschließenden Fernstudium im Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der TU Kaiserslautern sowie der Universität Witten/Herdecke fiel ihr schnell auf, dass der Aspekt der Kundenorientierung im Sozialen und den Gesundheitssektor noch wenig beachtet wird, was einer der Gründe für die Veröffentlichung des vorliegenden Buches wurde.